Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"was kann ich gegen stechenden Schmerz tun?"

Anonym

Frage vom 19.09.2005

Liebes Team,

ich bin ziemlich entäuscht von meinem FA !!
Zwar hat er immer eine Ultraschall Diagnostic gemacht ohne dafür Geld zur Verlangen aber meine vorsorge Untersuchungen haben nie länger als 5 Minuten gedauert. Und meine Fragen hat er nie richtig beantwortet.
Mittlerweile bin ich in der 39 SSW. Durch eine Thrombose von vor 3 Jahren muss ich propyhlaktisch Fragmin Spritzen.
Ich gehe mittlerweile zur Akkupunktur aber auch die Hebammen sind immer so im Stress das ich mit meinen Fragen alleine da Stehe.
Mir geht es darum:
1. Seit ca 2 Wochen habe ich das Gefühl als wenn der kleine Mika bald mit der Hand aus der Scheide kommt so ein stechender Schmerz der kurz anhält.
Was ist das ??
2. Ausserdem die Frage was ich gegen diese wirklich heftigen Rückenschmerzen über dem Steiss tuen kann. Seit 3 Tagen habe ich in einer Tour Schmerzen.

Vielen dank für eure Hilfe

Anonym

Antwort vom 20.09.2005

Hallo, dieser stechende Schmerz, der immer wieder auftritt, kommt sicher daher, dass ein Nerv geklemmt/gestoßen wird- durch eine bestimmte Bewegung oder durch Kindsbewegungen ausgelöst. So schnell wie der Schmerz auftritt, verschwindet er auch wieder- das ist ganz typisch. Und während des Schmerzes muss man kurz richtig inne halten. Wenn das Kind tatsächlich schon beinahe kommen wollte, würde das zum einen keine 2 Wochen lang schon so gehen, und zum anderen hätte Ihr Arzt Ihnen das angekündigt bzw hätten Sie wahrscheinlich schon vaginal geblutet.
Gegen die Schmerzen oberhalb des Steißes hilft entweder eine kräftige Massage(gerne sogar mit den Fäusten) oder aber Wärme: ein Vollbad mit Lavendel, eine Wärmflasche, einen heißen Duschkopf draufhalten, ein Kirschkernsäckchen. Eine gute Geburt Ihnen! Barbara

23
Kommentare zu "was kann ich gegen stechenden Schmerz tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: