Themenbereich: Babypflege

"Hilfe bei einem schiefen Hinterkopf?"

Anonym

Frage vom 15.11.2005

Hallo!

Unser Sohn ist etwas über 12 Wochen alt und hat (wohl durch die sehr lange Geburt) einen etwas schiefen Hinterkopf. Wir finden ihn wunderschön, aber wir würden ihm schon einen symmetrischeren Hinterkopf ermöglichen wollen. Lohnt ein Besuch bei einer Kinder-Osteopathin?

Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 15.11.2005

Hallo, da ein schiefer Hinterkopf für mehr Probleme, als nur eine Optische, Ursache sein kann, würde ich immer zu einem Osteopathen gehen. Wenn Schädelplatten zu fest sind, kann es über ständige Erkältungen, bis hin zu Ohrenproblemen (oft erst bei älteren Kindern) Schwierigkeiten geben.
Ich kann Ihnen nur raten wenigsten 1 mal eine Kontrolle durchführen zu lassen, wenn alles okay ist, war die Prophylaxe sinnvoller, als die Probleme mit Schwerhörigkeit wegen festsitzendem Schleim( durch festsitzende Schädelplatten) und damit verbundene Sprachprobleme...

23
Kommentare zu "Hilfe bei einem schiefen Hinterkopf?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: