Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"wie kommt eine Abweichung zustande?"

Anonym

Frage vom 02.12.2005

Sehr geehrtes Hebammenteam! Ich (1,60m) bin rechnerisch 21+2 Woche bei dem Feinultraschall hat sich die Woche 19+5 ergeben. Wie kommt so eine abweichung zustande? Ich habe schon 2 Jungs die beide bei der Geburt 51 cm groß waren.Und welche Risiken können bei einem Dopplerultaschall auftreten? Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Anonym

Antwort vom 02.12.2005

Hallo, wurde der Feinultraschall von einem anderen Arzt durchgeführt als die erste(n) Ultraschalluntersuchung(en)? Das allein kann schon der Grund sein, dass dabei vom Computer eine andere Wochenzahl ausgespuckt wird. Wenn man jetzt nur von außen mit den Händen untersuchen würde, wären Sie laut Untersuchung sehr wahrscheinlich in der 20.Woche. Machen Sie sich keine Sorgen, die Differenz ist für diese frühe Woche unbedeutend! Ein Dopplerultraschall ist dem normalen sehr ähnlich (und es wird genauso mit einem Ultraschallkopf mit viel Gel über den Bauch gefahren), nur dass auch noch der Blutfluss durch die kindlichen Gefäße mitbestimmt werden kann(auf dem Bildschirm dann farbig zu sehen). Das gibt Aufschluss darüber, wie gut Ihr Kind vom Mutterkuchen versorgt wird. Wie bei jeder Untersuchung weiß man vorher nie, was außerdem entdeckt werden könnte, was Sie vielleicht gar nicht wissen wollten. Im Bezug auf mögliche Risiken ist der Doppler dem normalen Ultraschall ungefähr gleichzusetzen. Alles Gute! Barbara

16
Kommentare zu "wie kommt eine Abweichung zustande?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: