Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Verstopfung nach Zufütterung?"

Anonym

Frage vom 13.12.2005

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 3,5 Monate alt und wird seit ca. 1 Woche zugefüttert, da er mit Muttermilch pur nicht mehr richtig satt wurde. Mittags bekommt er ein Fläschchen HA1 Nahrung und abends (auf Empfehlung von Bekannten deren Sohn 2,5 Monate alt ist und dasselbe bekommt) ein Fläschchen HA2 Nahrung mit 2 TL Karottenbrei. Er verträgt es sehr gut und schemcken tut es ihm wunderbar. Seit 2 Tagen hat er Probleme beim Stuhlgang und kann im Moment nur mit Hilfe (Fieberthermometer wie von Hebamme empfohlen) sich erleichtern. Wie kann ich ihm helfen, dass er wieder alleine kann? Ansonten wird er noch 3-4x am Tag gestillt. Vielen Dank. Gruß Kerstin

Anonym

Antwort vom 13.12.2005

Hallo, eine 2erMilch ist im Grunde nichts anderes als getrocknetes Milchpulver und vor allem im Eiweiß nicht mehr adaptiert. Kuhmilch soll aber erst ab 1 Jahr gefüttert werden und somit die eine 2erMilch für das Kind noch viel zu früh , denn es ist nicht s anderes als normale Kuhmilch und die kann man ab 1 Jahr aus der Tüte nehmen und muß kein teures Pulver verwenden.. Mit 3,5 Monaten ist es noch am besten, eine Pre-Milch (die wie MM keine Stärke enthält , denn Stärke kann erst mit 4 Monaten verdaut werden)zu füttern und dann wird es auch wieder mit dem Stuhlgang klappen.

25
Kommentare zu "Verstopfung nach Zufütterung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: