Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"wie muss ich mit einer Plazenta marginalis umgehen?"

Anonym

Frage vom 27.12.2005

Hallo mein Name ist ivonne war 2 mal im kh wegen blutung erstmals in der 25ssw und dann in der 26ssw bei mir wurde placenta marinalis festgestellt können sie mir genau sagen was das ist und wie ich damit umgehen muss gruss ivonne

Antwort vom 28.12.2005

Eine Pl. marginalis ist ein Mutterkuchen (= Plazenta), der sich so eingenistet hat, dass er teilweise den Muttermund bedeckt. Das heißt einerseits, dass es wie bei Ihnen sehr leicht mal zu Blutungen kommt, da durch das Wachstum der Gebärmutter minimale Veränderungen am Muttermund (die ganz normal sind) gleich zu winzigen Ablösungen von Plazentagewebe und damit zu Blutungen kommt. Andererseits muss man schauen, wie viel Muttermund von Plazentagewebe bedeckt wird und muss evtl. aus diesem Grund einen Kaiserschnitt machen. Ob das notwendig ist, kann evtl erst um den Geburtstermin abgesehen werden. Es kann weiterhin zu Blutungen kommen, Sie sollten dann immer sofort ins Krankenhaus gehen und es ist auch möglich, dass Sie noch über einen längeren Zeitraum vorwiegend liegen müssen wg. der Blutungsgefahr. Alles Gute, ich hoffe, es geht alles komplikationslos weiter!

21
Kommentare zu "wie muss ich mit einer Plazenta marginalis umgehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: