Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Worauf muss ich mich jetzt einstellen???"

Anonym

Frage vom 30.01.2006

Ich bin heute im Krankenhaus gewesen, weil mein Arzt sich sorgen wegen der Größe meines ungeborenen Babys gemacht hat. Dabei stellte sich heraus, dass mein Baby viel zu klein ist. Ich bin in der 31. SSW und das kind sollte eigentlich zwischen 2200g und 4000g wiegen aber wiegt nur 1460g. desweiteren wurde festgestellt, dass ich statt zwei Nabelschnurarterien nur eine habe, das kind also nur wenig blut bekommt. Mein Mutterkuchen versorgt zudem das kind nur sehr minimal, im grunde also nur so dass es nicht verhungert. Der gesamte verlauf meiner SS war schwierig. Mein Mutterkuchen hatte mehrere Tage stark geblutet und ich leide an Schwangerschaftsdiabetes wie sich gerade herausgestellt hat. Sowohl mein arzt als auch der Oberarzt des Krankenhauses haben mir gesagt dass ich mit einer Frühgeburt rechnen muss, wenn das kind nicht sowieso vorher geholt werden muss, damit es ausreichend versorgt werden kann. Was muss ich zum Thema Kaiserschnitt alles wissen, da dieser wohl gemacht werden muss? Ich danke schon im Voraus für Info.

Anonym

Antwort vom 30.01.2006

Hallo, das Durchschnittsgewicht liegt in der 31. Schwangerschaftswoche um 1600g. 4000g wiegt ein Kind an seinem errechneten Geburtstermin, ... und dann ist es ein sehr großes Kind. Die Frage was Sie wissen müßten zum Thema Kaiserschnitt kann ich Ihnen nicht beantworten. Sie müssen sich überlegen, was sie wissen wollen. Lassen sie sich von den behandelnden Ärzten informieren, welche Kaiserschnittmethode gewählt wird. Fragen Sie nach den gängigen Narkosemöglichkeiten (Vollnarkose oder Epi/ Peridualnarkose?) in Ihrer Geburtsklinik. Fragen Sie, ob an Ihrer Geburtsklinik eine Kinderklinik angeschlossen ist, wenn nicht, wo ist die Nächste? Suchen Sie sich vor Ort eine Hebamme, die Sie und Ihren Partner informieren kann, wie Ihr Partner Ihr Baby nach der evtl. Kaiserschnittgeburt und einen evtl. Kinderklinikaufenthalt begleiten kann. Ist in der Kinderklinik die Möglichkeit gegeben, wenn es die medizinische Situation zu läßt, das Ihr Partner mit dem Kind kuscheln/känguruhen kann? Wenn nach einer evtl. Frühgeburt das Kind in eine andere Kinderklinik verlegt werden muß, können Sie sich dahin auch verlegen lassen. Wird stillen gewünscht und unterstützt? Schreiben Sie sich jede Frage auf, die Ihnen in den Sinn kommt und besprechen Sie es mit der jeweiligen begleitenden Person. Bei weiteren Fragen können Sie sich natürlich immer an uns wenden. Einen guten weiteren Verlauf und herzliche Grüße, Ina

28
Kommentare zu "Worauf muss ich mich jetzt einstellen???"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: