Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"hat sich der Eisprung verschoben?"

Anonym

Frage vom 08.02.2006

Liebes Hebammen-Team, ich, 35, hatte meine letzte Regel am 10.12.05, habe den ganzen Zyklus danach Mönchspfeffer eingenommen und bin schwanger geworden. Es kann nur am 9. Tag oder am 22.Tag des Zyklus passiert sein (beides eher unwahrscheinlich...), eventuell hat sich der Eisprung durch den Mönchspfeffer nach hinten, also 22. Tag verschoben?
Die FA meinte, es sei noch nicht eine 8-9. Woche wie es rechnerisch sein müsste, dafür viel zu klein, aber es gäbe embryonale Echos (?). Ich denke, es ist am 22. Tag passiert, was der 1. Januar war und damit wäre ich erst in der 5 1/2 Woche (tatsächlich gerechnet). Die FA meinte, es müssten lange Herztöne zu sehen sein und es sei auch nicht normal, dass es zum Ende der 5. Woche erst 4 mm und der Fruchtsack 15,5 mm groß sei. Außerdem habe ich seit 4 Tagen Blutungen. Aber das Baby ist noch da laut US und ich liege und nehme Magnesium und Utrogest. Meine Frage: Ist es wirklich zu langsam entwickelt (gibt es nicht Abweichungen in einem bestimmten Bereich, oder muss es jetzt exakt 8 mm sein?) und müssen wirklich schon die Herztöne sichtbar sein? Kann durch den Mönchspfeffer sich der Eisprung nach Hinten verschoben haben? Ich hatte das Medikament bekommen, weil die Regel nicht ganz regelmäßig kam, so alle 25-29 Tage.
Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen, da ich mir große Sorgen mache.
Vielen Dank.

Anonym

Antwort vom 08.02.2006

Hallo, wenn der Eisprung nach dem 1.1. war, könnte noch Hoffnung bestehen, dass die Schwangerschaft wirklich noch nicht so weit ist, wie Sie jetzt angenommen haben. Dann wäre es auch normal, dass das Kindchen noch nicht so groß ist und kein Herzschlag zu sehen ist. Da Sie bluten, kann es aber auch leider der Beginn einer Fehlgeburt sein. Warten Sie ab, was weiter passiert. Vielleicht beruhigt sich die Blutung wieder und in 2 Wochen wird eine intakte Frühschwangerschaft bestätigt. Vielleicht hat sich die Natur entschieden, die Schwangerschaft zu beenden. Von medizinischer Seite besteht keinerlei Zeitdruck. Nehmen Sie sich Zeit und Ruhe, wenn es Ihnen danach ist. Sie können sich auch schon so früh in der Schwangerschaft an eine Hebamme vorort wenden. Alles Gute!Barbara

27
Kommentare zu "hat sich der Eisprung verschoben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: