Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Periode nach positivem Frühtest?"

Anonym

Frage vom 02.06.2006

Hallo liebes Hebammenteam,

Ich habe normalerweise immer einen 23 Tage Zyklus.ES -Kontrolle war immer in Ordnung.Ich bin 30 und bereits Mutter von drei Kindern.Da wir uns Nachwuchs wünschen,verhüten wir auch seit ca 1 Jahr nicht mehr.
Meine letzte Periode war am 8.5.06.Gestern hatte ich einen Termin bei meiner FÄ nachdem ein Frühtest vor 2 Tagen positiv war.Sie konnte noch nichts feststellen und bat mich noch 14 Tage abzuwarten.Meine Brust ist seit einigen Tagen sehr empfindlich und ich fühle mich genauso wie bei den anderen SS. Laut US konnte sie mir aber mitteilen das es auch nicht so aussieht als würde ich meine Periode innerhalb der nächsten 2 Wochen doch noch bekommen.
Gestern Abend hatte ich GV und heute morgen dann periodenähnliche Blutungen.Ich habe aber keine Beschwerden.Ich muss auch dazu sagen,dass ich in den letzten beiden SS oft Bettruhe wegen starken Blutungen hatte.
Muss ich jetzt damit rechnen das ich doch nicht ss bin oder kann eine Blutung nach dem GV periodenähnlich sein?Die Blutung ist eher dunkelrot und ein wenig bräunlich.
Eine beginnende Periode hätte meine FÄ doch gestern auf dem US sehen können,oder?
Sie sagte mir ja das es nicht so aussehen würde als ob ich meine Periode in absehbarer Zeit bekommen würde.
Außer der Schleimhaut war auf dem US nichts zu sehen.

liebe grüße und danke im voraus

Antwort vom 02.06.2006

Hallo, vom Abstand zwischen der letzten Periode und dieser Blutung würde ich sagen, dass Sie wieder Ihre Periode bekommen haben. Durch GV wird selbst bei am Muttermund vorhandenen empfindlichen Stellen keine periodenstarke Blutung ausgelöst. Von den Ergebnissen eines Frühtests, der vor der nächsten Periode durchgeführt wird, halte ich gar nichts, weil ein positives Ergebnis nicht bedeutet, dass die Periode nicht einsetzt. Der Frühtest kann positiv sein, wenn eine Befruchtung stattgefunden hat. Er sagt nichts darüber aus, ob sich das Ei auch richtig eingenistet hat, also tatsächlich eine Schwangerschaft eingetreten ist. Solche Ergebnisse stiften mehr Verwirrung als dass sie Klarheit schaffen und für die Frauen ist es belastender, wenn dann doch keine Schwangerschaft eingetreten ist. Gleiches gilt für sehr frühe Besuche beim FÄ mit Ultraschall. Eine Schwangerschaft ist dann nie richtig zu bestätigen, weil eine eventuell bestehende Schwangerschaft noch mikroskopisch klein ist und im US nicht sichtbar. An der Schleimhautdicke lässt sich nicht unterscheiden ob die Periode bevorsteht oder eine Schwangerschaft vorliegt. Individuell gibt es auch noch große Unterschiede. Bei einem kurzen Zyklus hat die Schleimhaut weniger Zeit sich aufzubauen, als bei einem verlängerten. Der Sinn dieser Untersuchungen erschließt sich mir daher nicht. Warten Sie ab, wie sich die Blutung weiter entwickelt. Wenn sie sehr schwach und kurz ist, könnte trotzdem eine Schwangerschaft bestehen, wenn es eine normale Periode ist sind Sie eher nicht schwanger. Auf jeden Fall würde ich mich dem Rat Ihrer FÄ anschließen 14 Tage abzuwarten ehe Sie erneut etwas untersuchen (lassen).
Es ist verständlich, dass Sie gespannt sind und möglichst frühzeitig etwas genaues wissen möchten. Unklare Ergebnisse und Aussagen helfen Ihnen aber weniger weiter, als wenn Sie später etwas wissen, dafür aber auch ein sicheres Ergebnis bekommen.
Alles Gute, Monika

18
Kommentare zu "Periode nach positivem Frühtest?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: