Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"kann ich mir Hoffnungen auf einen positiven Test machen?"

Anonym

Frage vom 24.07.2006

Liebes Hebammenteam! Herzlichen Dank, dass Sie die vielen, vielen Fragen beantworten! Leider habe ich auf meine Frage noch keine Antwort gefunden, deshalb wende ich mich direkt an Sie.
Mein Mann und ich wünschen uns ein Kind, ich habe deshalb vor 4 Monaten die Pille abgesetzt. Seit dem letzten Zyklus messe ich die Basaltemperatur, sie stieg ab dem 16. Zyklustag kontinuierlich von 36.1 an bis sie seit dem 20. Zyklustag auf ca. 36.7 stagniert. Dies würde meinem Zyklus entsprechen, ich hatte immer zwischen 30 und 32 Tage. Parallel dazu machte ich LH-Tests, die aber immer negativ ausfielen! Am 32. Zyklustag bekam ich leichte Schmierblutungen, die 3 Tage anhielten. Das ist ungewöhnlich, da ich sonst immer "richtige" Blutungen über 5 Tage hatte. Heute ist der 35. Zyklustag, also mindestens 14 Tage nach der möglichen Befruchtung. Der HCG-Test war negativ. Die Temperatur schwankt aber unverändert zwischen 36.6 und 36.8. Ich habe starke Stimmungsschwankungen, die ich so nicht kenne, bin müde, mir ist immer wieder schwindelig, habe Kopfschmerzen. Ich habe Bauchschmerzen und Übelkeit, wenig Appetit. Das könnte allerdings auch ein Rückfall in eine Gastritis mit Erosionen sein, die ich vor mehreren Monaten hatte. Ich habe irgendwie das Gefühl schwanger zu sein, obwohl der Test heute negativ war. Ich habe Fibromyalgie - da stimmt oft etwas mit meinem Stoffwechsel nicht. Kann das eine Auswirkung auf die negativen Ergebnisse der LH-Tests und des HCG-Tests sein? Kann es sein, dass ich trotzdem schwanger bin? Ich wünsche mir das, habe aber auch Angst vor der Enttäuschung, wenn es mal wieder nicht geklappt hat. Allerdings fühlt es sich dieses Mal irgendwie anders an... Ich werde den Test in einer Woche wiederholen. Darf ich mir Hoffnungen auf ein positives Ergebnis machen?
Ich danke Ihnen sehr für Ihre Mühen und wünsche Ihnen eine schöne Woche! Herzliche Grüße, Tine

Antwort vom 24.07.2006

Eigentlich haben Sie sich Ihre Frage schon selbst beantwortet: wiederholen Sie den Test in ca 1 Woche und verlieren Sie den Mut nicht - egal wie das Ergebnis ausfällt! Im Moment können Sie durchaus berechtigt hoffen, dass es pos ist. Und falls es das doch nicht sein sollte, lassen Sie sich nicht die gute Laune verderben; machen Sie was Schönes, und achten Sie daruf, sich nicht vom Kinderwunsch beherrschen zu lassen. Ich drücke Ihnen beide Daumen!

20
Kommentare zu "kann ich mir Hoffnungen auf einen positiven Test machen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: