Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Nur ganz leichte Blutung - trotzdem schwanger?"

Anonym

Frage vom 07.08.2006

Hallo Hebammen-Team,

ich habe schon eine Tochter von knapp 2 Jahren, damals hatte ich einen Kaiserschnitt.

Nun üben wir für das 2. Kind seit April. Am 3.8. hätte ich ca. meine Mens bekommen sollen (Zyklus meist 27 Tage), hatte aber am 1.8. schon eine gaaaanz leichte Blutung von 1 Stunde, dann ab 2.8. spätabends bis 4.8. nachmittags dunkelrote/braune Blutung, und am 5.8. nochmal von vormittags bis nachmittags.

PMS-Syndrome hatte ich schon seit 2 Wochen (insbes. Unterleibsziehen und leichte Übelkeit in Wellen), sie sind aber nun nicht weggegangen und der Druck im Unterleib ist nach wie vor da. Schwangerschaftstest am 5.8. morgends war negativ. Nun habe ich auch ein "reissen" an der Kaiserschnittnarbe bzw. es fühlt sich wie etwas wund an.

Arzttermin ist leider erst am Freitag; haben Sie eine Idee, was das sein könnte bzw. kann es trotz aller gegenteiliger Anzeichen doch eine Schwangerschaft sein? Ich hatte noch nie Zwischenblutungen und noch nie so lange und über die Mens hinaus PMS. Pille nehme ich schon seit 2003 nicht mehr, nach der Geburt hatte ich eine Kupferspirale.

Vielen Dank schon einmal für die Antwort!

Grüsse,

Anonym

Antwort vom 08.08.2006

Hallo, kann schon sein, dass Sie dennoch schwanger sind, und der Test einfach doch noch einen Tick zu früh war. Die Schmierblutungen und das ungewöhnliche Gefühl im Bauch(reissen an der Naht) könnten aber auch stressbedingt sein; jedenfalls ist es gut, mal am Freitag nachsehen zu lassen- wundern Sie sich aber auch nicht, wenn kein ersichtlicher Grund dafür zu erkennen ist, dann wird sich sicher kurz danach die Periode ankündigen. Alles Gute!Barbara

28
Kommentare zu "Nur ganz leichte Blutung - trotzdem schwanger?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: