Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Mit Abendbrei beginnen?"

Anonym

Frage vom 30.08.2006

Guten Tag,

mein Sohn ist 6,5 Monate alt. Seit ca. 4 Wochen gibt es Brei zum Mittag und im Anschluß zum Satttrinken noch Pre (ca.180ml). Zählt die Pre Nahrung als Getränk oder als Nahrungsmittel? Da er nie auch nur annähernd ein ganzes Gläschen ist ,hat es Sinn eine Brei Pause einzulegen oder soll ich ihm auch nach nur zwei Löffelchen Wasser geben und bis zur nächsten Mahlzeit mit Wasser hinziehen? Wage es deshalb noch nicht mit dem Abendbrei anzufangen oder sollte ich es trotzden wagen?
Es grüßt ganz lieb

Anonym

Antwort vom 30.08.2006

Hallo, die Pre gilt auch als Nahrung, aber darf nach Bedarf gegeben werden- also da gibts keine 200ml-Grenze o.ä.. Bei den Gläschen/Brei gilt eine Mahlzeit als vollständig ersetzt, wenn es 200g sind. Dann auch keine Pre mehr nachgeben, weil das dann kalorisch zuviel des Guten wäre!
Füttern Sie mit viel Geduld den Brei, die verspeiste Menge wird sich von ganz alleine steigern. Nach vielen Wochen mit nur einer festen Beikostmahlzeit, darf auch- sofern die erste gut vertragen wird- mit einer 2.begonnen werden. Aber solange Ihr Sohn mit Pre danach auch glücklich ist, dürfen Sie auch gerne warten, bis er eine Mahlzeit tatsächlich komplett ersetzt hat. Alles Gute,Barbara

21
Kommentare zu "Mit Abendbrei beginnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: