Themenbereich: Gesundheit

"Pilz auf der Zunge"

Anonym

Frage vom 08.10.2006

Hallo liebes Hebammenteam, ich bin jetzt 33 Jahre alt und habe bereits seit 17 Jahren Asthma. Anfang diesen Jahres litt ich an einem grippalen Infekt (unter Anderem auch Kehlkopfentzündung), sodass ich, bis es mir wieder besser ging, 7 Pakete Antibiotika nehmen musste. Auch mein Kortisonspray nahm ich zu diesem Zeitpunkt wesentlich häufiger.So geschah es, dass ich während dieser Zeit von meinem Kortisonspray einen Pilz im Mund auf der Zunge bekam. Trotz Lutschtabletten war der Pilz immer nur kurzfrstig in den Griff zu bekommen, da ich dieses Kortisonspray ja weiter benutzte. Im Mai diesen Jahres wurde ich dann schwanger. Mein Arzt verschrieb mir gleich ein anderes Kortisonspray, mit dem der Pilz dann auch ein wenig zurück ging. Mittlerweile bin ich in der 22. SSW und merke, dass sich der Pilz auf der Zunge nicht ganz vertreiben lässt. Mittlerweile mache ich mir große Sorgen. Ist das wirklich unbedenklich für die Schwangerschaft und das Baby, oder bekommt mein Baby irgentwie etwas davon ab? Und gibt es wirklich kein Medikament gegen diesen Pilz auf der Zunge, welches ich auch während der Schwangerschaft einnehmen kann? Vielen Dank schonmal für Ihre Antwort.

Antwort vom 08.10.2006

Sollte es sich um einen Candida-Pilz handeln, können Sie versuchen, den Pilz über eine Diät weg zu bekommen: Sie dürfen dabei keinerlei Weißmehl und keinen Zucker essen (auch keinen Fruchtzucker!). Es gibt Bücher zu diesem Thema unter den Stichworten Candida-Diät oder Darmsanierung, da sollten Sie mal reinschauen, ob Sie das für durchführbar halten. Vorher sollten Sie allerdings Ihren Arzt fragen, um welchen Pilz es sich handelt, nur dann können Sie gezielt vorgehen. Gute Besserung!

30
Kommentare zu "Pilz auf der Zunge"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: