Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Abbruch wegen Senkung?"

Anonym

Frage vom 31.10.2006

Liebes Hebammenteam
....ich bin z.Zt. in der 10. Woche schwanger und habe eine Gebärmuttersenkung/-vorfall die ich vorher nicht bemerkt habe und die jetzt anfängt Probleme zu machen. Meine Frauenärztin spricht von Abbruch. Muss das wirklich sein? Ich habe schon einen Sohn der 6 Jahre ist und wir haben jetzt auf das zweite Kind lange warten müssen.

Antwort vom 31.10.2006

Hallo, Sie müssen auf gar keinen Fall einen Abbruch vornehmen lassen wegen einer Senkung. Die haben sehr viele Frauen, die schon mal geboren haben.
Ob Sie einen Abbruch machen lassen, ist in erster Linie Ihre persönliche Entscheidung, in die Sie alles mögliche einbeziehen einbeziehen müssen/können. Wenn Sie sich dieses Kind gewünscht haben, dann sollten Sie alle Unterstützung bekommen, damit Sie es auch bekommen können. Es ist natürlich möglich, dass eine weitere Schwangerschaft die Senkungsbeschwerden verstärkt. Das lässt sich nach einer Geburt behandeln. Nicht damit rechnen können Sie, dass es bei einer weiteren Schwangerschaft besser wäre, wenn Sie diese nun abbrechen würden. Es ist für Sie also auch eine Frage ob Sie grundsätzlich noch ein Kind wollen oder nicht. Bevor Sie sich zu einem Eingriff entscheiden, sollten Sie auf jeden Fall mit einer unabhängigen Schwangerenberatungsstelle Kontakt aufnehmen, wo Sie alles in Ruhe besprechen können, auch die Aspekte die nicht rein medizinisch sind. Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "Abbruch wegen Senkung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: