Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Muss ich mir Gedanken machen über eine Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 08.11.2006

Hallo,
ich hatte im Dez. letzten Jahres eine FG in der 10. SSW (9+3). Nun bin ich wieder schwanger, heute genau 15+0. Meinen letzten Termin mit US hatte ich in der 13. SSW (12+2), bei diesem Termin war alles in bester Ordnung, Baby hat sich bewegt, Herzchen hat geschlagen, Größe war genau richtig. Seitdem hat sich nichts besonderes ereignet. (morgendliches Übergeben mal ausgenommen ;-) ) Muss ich mich noch Gedanken wegen einer drohenden FG machen? Fühle mich die letzten Tage "unschwanger". Habe daher Angst, das etwas nicht i.O. ist, obwohl es keinen richtigen Grund oder Anlass dafür gibt.
Vielen Dank im voraus,
Haggy

Antwort vom 08.11.2006

Da alles unauffällig ist, sowohl bei der Untersuchung als auch nach Ihrem eigenen Empfinden, gibt es keinen Grund sich "außergewöhnliche Sorgen" zu machen. "Normale Sorgen" machen Eltern sich immer - erst mal um das Ungeborene, dann um das geborene Kind! Es gibt nun mal keine Garantie für ein langes, glückliches, unfallfreies und gesundes Leben! Sie sollten aber darauf achten, dass die Sorgen Sie nicht beherrschen; im Zweifelsfall hilft es immer, sich mit Menschen in vergleichbarer Situation zu unterhalten. Alles Gute weiterhin für Sie!!

11
Kommentare zu "Muss ich mir Gedanken machen über eine Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: