Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Wie kann ich die Risiken der Fruchtwasseruntersuchung mindern?"

Anonym

Frage vom 08.01.2007

Liebes Hebammenteam,

ich bin in der 16. SSW und bei mir steht in Kürze eine Fruchtwasseruntersuchung an.
Kann ich, um eventuelle Blutungen zu vermeiden, im Vorfeld ein homöopathisches Mittel (z. B. Arnika!) einnehmen. Wenn ja, welches Mittel in welcher Potenz würden Sie empfehlen.
Kann ich sonst noch etwas tun um die Risiken der Behandlung zu minimieren?
Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Gruß und Dank

Tine

Antwort vom 08.01.2007

Mir ist kein Mittel bekannt, das Sie vorbeugend einnehmen könnten um das Risiko der Amniocentese zu verringern und ich würde auch nicht damit experimentieren. Die beste "Vorbeugung" ist, dass Sie zu Ihrem Entschluss, die A. durchführen zu lassen, stehen und auf die Kompetenz der durchführenden ÄrztInnen vertrauen, so gehen Sie gelassen an die Sache heran. Alles Gute!

19
Kommentare zu "Wie kann ich die Risiken der Fruchtwasseruntersuchung mindern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: