Themenbereich: Schlafen

"Mein Kind möchte nicht im Bettchen liegen"

Anonym

Frage vom 02.03.2007

Hallo liebes Hebammenteam, meine Tochter (8,5 Wochen alt) möchte am liebsten tagsüber sowie auch nachts auf mir liegen und so einschlafen. Vor einigen Tagen hatte sie starke Koliken, daher habe ich sie ca. 4 Tage lang häufiger bei mir gehabt. Jetzt hat sie keine Koliken mehr aber auch keine Lust in ihrem Bettchen zu liegen. Ich schaukel und summe sie in den Schlaf, lege sie dann ins Bett und keine 5 Minuten später ist sie wach. ich habe schon versucht sie etwas länger in den Schlaf zu schaukeln, damit sie in eine tiefere Schlafphase fällt - aber Pustekuchen! Wenn ich sie weinen lasse, steigert sie sich so sehr, dass ihre Zunge zittert und sie langsam anfängt zu wimmern. ich habe versucht sie zu beruhigen sei es mit streicheln oder sprechen. aber außer auf den arm nehmen hilft nichts, selbst dann muss ich sie an mich drücken, mit ihr sprechen und schaukeln. sie einfach schreien lassen kann ich nicht , da sie (wir) schon soviel mitgemacht hat. Sie ist ist 4 wochen zu früh auf die welt gekommen und hatte eine schwere neugeborenen-gelbsucht, das fast in einer blutwäsche geendet wäre. Bei der U3 wurde auch ein systolikum festgestellt. ich habe angst, wenn ich sie schreien lasse, dass dieses systolikum schlimmer werden könnte. ich liebe mein kind und tue alles für sie aber so langsam liegen meine nerven blank. ich kann noch nicht mal auf wc gehen geschweige denn im haushalt was machen oder was essen. bitte helft mir, meine hebamme meldet sich nicht, da die betreuung nach 8 wochen abgeschlossen ist. vielen dank im voraus!

Anonym

Antwort vom 02.03.2007

Hallo, ein Menschlein ist ein Tragling- und besonders dann, wenn es es von Anfang an nicht ganz leicht hatte... aber ich verstehe sehr gut, dass man vor lauter Kind und dessen Bedürfnisse selber zu kurz kommen kann! Und essen, trinken, auf Toilette gehen und zwischendurch mal durchatmen sind ja ganz wichtige Grundbedürfnisse Ihrerseits! Geben Sie Ihrem Kind viel Zeit, sich auch wieder langsam umzugewöhnen ans Bettchen. Ein Tragetuch kann auch Wunder wirken: Ihr Kind hört Ihr vertrautes Herzschlagen, riecht Sie, ist eingewickelt und eng dabei und Sie haben mehr Bewegungsfreiheit, tatsächlich auch 2 Hände frei. Vielleicht kann ihr Partner/jemand Nahestehendes Ihnen das Kind am Tag für ein halbes Stündchen oder etwas mehr abnehmen, dass Sie solange einfach Pause haben; nützen Sie diese auch bewusst, um durchzuatmen, zu schlafen oder Ähnliches. Alles Gute!Barbara

23
Kommentare zu "Mein Kind möchte nicht im Bettchen liegen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: