Themenbereich: Schlafen

"Wie schläft mein Kind im eigenen Bett?"

Anonym

Frage vom 22.03.2007

Hallo. Mein Sohn ist fast elf Monate alt. Er hat bereits sieben Zähne, jedesmal mit starken Schmerzen und fast immer Fieber. Seit dem ersten Zahn, schläft er sehr schlecht. Vorher hat er mal bis fünf uhr morgens durchgeschlafen. Wir bringen Ihn abends ca.19.15 Uhr ins Bett (er bekommt um sechs eine halbe Portion Brei und vor dem zu Bett gehen eine Milchflasche, weil er die irgendwie braucht.) er schläft bis ca. 24.oo Uhr / 01.oo Uhr und wacht auf , weint auch solange bis jemand da ist, und schläft dann nach ca. 10 min wieder ein, mit Schnuller. Das gleiche dann noch mal gegen zwei / halb drei. Und ab vier/ halb fünf wird er unruhig, weint alle viertelstunde . Um ca. fünf Uhr bekommt er seine Frühstücksflasche. Dann schläft er meistens nur in unserem Bett wieder ein, aber nur bis sieben / halb acht. Wir haben auch große Probleme mit dem Mittagsschlaf. Ich lege ihn in sein Bett er ist müde, nach 30 min ist er wach. Immer !! Wenn ich mich aber mit Ihm in unser Ehebett lege, dann schläft er 1bis 2 Stunden. Das geht nun seit Monaten so. Auch mittags im Bett schreien lassen, klappt nicht . Ich hab´s nach einer Stunde ( ich war mehrmals bei ihm ) aufgegeben. Fabi ist sonst sehr lieb, sehr temperamtvoll versucht schon zu laufen, und müsste eigentlich platt sein. Aber auf Dauer bin ich echt fertig. in der nacht mehrmals auf, und mittags möchte ich Ihn an sein Bett gewöhnen, aber 30 min sind einfach zu kurz. Liebe Grüße aus Münster

Antwort vom 22.03.2007

Hallo!Versuchen Sie ihm den ganzen Brei zu geben, mit weniger Milch anzurührt(immer Wasser zum trinken dazu anbieten)oder schon ein Brot essen zu lassen. Zum einschlafen können Sie ihn noch eine Milch(eventuell verdünnt)trinken lassen. Verwenden Sie Hirseflocken, denn die sind sehr gut verträglich. Vielleicht hat er nachts Verdauungsprobleme oder ist nicht richtig satt.
Außerdem könnten Sie noch versuchen das Bett umzustellen.
Es ist schwierig herauszufinden was ihn vom Schlafen abhält. Entweder Sie nehmen ihn gleich zu sich ins Bett, damit alle einen erholsamen Schlaf bekommen, denn offensichtlich schläft er dort besser oder Sie bringen ihm unmißverständlich bei, daß nachts keine Spiel-Kuschel und Essenszeiten sind. Das wird Sie sicherlich viel Kraft, Nerven und Durchhaltevermögen kosten(es wird sich dabei nicht um 1 Tag handeln), aber ihn vielleicht durchschlafen lassen. Was spricht dagegen, daß Sie sich mittags mit ihm hinlegen und daß er in Ihrem Bett schläft? Ein Mittagsschlaf ist für jeden Menschen gesund(senkt das Herzinfarktrisiko). Sie brauchen ja nicht 2 Stunden mit ihm liegen bleiben. Genießen Sie doch einfach diese Zeit. Alles Gute.
Cl.Osterhus

24
Kommentare zu "Wie schläft mein Kind im eigenen Bett?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: