Themenbereich: Gesundheit

"Könnte ich eine Thrombose haben?"

Anonym

Frage vom 09.05.2007

Hallo,
ich bin in der 32. SSW. Seit 5-6 Tagen habe ich innen am Becken (Verbindung Bein-Becken) auf beiden Seiten Schmerzen beim Laufen oder wenn ich eine Seite stärker belaste als die andere (auf einem Bein stehe, mich im Bett umdrehe usw.). Im Stehen, Sitzen und Liegen treten die Probleme nicht auf. Da ich bereits leichte Probleme mit Krampfadern habe (trage Stützstrümpfe), hat mir eine befreundete Apothekerin nun gesagt, dass es sich unter Umständen um eine Thrombose handeln könnte. Kann dass denn sein, wenn die Schmerzen auf beiden Beckenseiten auftreten? Welchen Grund könnte das noch haben? Muss ich mir ernsthaft Sorgen machen? Ansonsten habe ich keine Beschwerden.
Vielen Dank!

Antwort vom 12.05.2007

Eine Thrombose ist nicht auszuschließen - das sollten Sie ärztlich abklären lassen. Da es aber beidseitig auftritt, kann es sich um Veränderungen am Knorpel-/ Knochengerüst handeln, die durch das zunehmender Gewicht und die hormonellen Veränderungen zustande kommen können. Sie können Ihren Stützapparat durch kalziumreiche Ernährung stärken, außerdem können Sie die Weledapräparate Aufbaukalk 1 u. 2 einnehmen (nach Packungshinweisen). Erwähnen Sie Ihre Beschwerden bei der nächsten Vorsorgeuntersuchung; evtl. hat Ihre Hebamme / FÄ auch noch Tipps für Sie! Alles Gute!

23
Kommentare zu "Könnte ich eine Thrombose haben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: