Themenbereich: Abpumpen

"Wie kann ich die Milchbildung beim Abpumpen steigern?"

Anonym

Frage vom 16.03.2008

Hallo, meine Kleine ist nun in der 5. Woche und es klappt mit dem Stillen nicht mehr so richtig (Vasospasmen in den Brustwarzen, wunde BW und Brennen). Ich habe nun 2 Fragen: 1. Haben Sie einen Tipp bezüglich der Beschwerden? 2. Ich pumpe nun ca. alle 3-4 Stunden Milch ab und komme pro Abpumpen auf ca. 80 ml. Das reicht der Kleinen aber nicht mehr, sie benötigt ca. 100 ml pro Mahlzeit. Kann ich die Milchmenge noch steigern und wie verhindere ich eine Reduktion?
Vielen Dank und Grüße, Salome

Anonym

Antwort vom 17.03.2008

Hallo, am effektivsten wird eine gute Stillbegleitung vor Ort sein, eine Hebamme, die Sie abgestimmt auf Ihre Gegebenheiten und die Trinkkünste Ihres Kindes hin begleiten kann! ich kann Ihnen nur blind einige Tipps geben: zur Michbildung: Stilltee, Malzbier trinken und täglich 1 Glas Gerstenwasser(1 Hand voll Gerste in 3-4l Wasser kochen, dann abseien), Stress vermeiden, gut und regelmäßig essen, soviel Schlaf wie möglich, z.B. auch nachmittags, Ihr Kind anlegen.
Zur Wundheilung der Brustwarzen: in immer wechselnden Stillpositionen stillen. Beim Abpumen den Regler langsam steigern, nicht bis zur Schmerzgrenze abpumpen. Nach dem Stillen/Abpumpen die Brustwarzen mit einem reinen Wollfett eincremen udn etwas Heilwolle darauf legen.
Alles Gute!Barbara

23
Kommentare zu "Wie kann ich die Milchbildung beim Abpumpen steigern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: