Themenbereich: Beginn der Beikost

"Welchen Grund hat plötzliche Essensverweigerung?"

Anonym

Frage vom 23.04.2008

liebe hebamme,
unsere tochter ist genau sieben monate alt. vor kurzem habe ich das stillen mittags und abends durch gläschen bzw. abends durch brei ersetzt. bis vor vier tagen hat sie auch ohne probleme gegessen. zuerst hat sie den abendbrei (alnatura dinkel-vollkornbrei mit ca. vier teelöffeln birne aus dem gläschen) , den sie seit der einführung gern gesessen hat, verweigert und seit heute sogar das mittagsgläschen (alnatura kartoffel-karotten-rindfleisch). alle versuche enden nun damit, dass sie ihr mündchen energisch zupresst und den löffel wegschiebt. über den tag verteilt trinkt sie gern wasser aus ihrer trinklerntasse,
fläschchen und schnuller nimmt sie nicht. ihre verdauung funktioniert (stuhl ist eher kompakt) und sie macht auch sonst keinen lethargischen eindruck. fieber hat sie keines.
könnte sie vielleicht zahnen? ein versuch, ihr zahn-globuli zu geben, funktionierte. eine durchschlagende wirkung blieb jedoch aus.
was könnte der grund für ihre plötzliche essensverweigerung sein?
vielen dank für ihre hilfe.

Anonym

Antwort vom 24.04.2008

Hallo, Zahnen kann die Ursache sein; vielleicht gibt es sonst irgendwelche Neuheiten in ihrem jungen Leben, dass sie damit gerade mehr beschäftigt ist und das Essen mal verweigert. Sie wird sicher nicht lange weiter "fasten", bieten Sie ihr einfach jeden Tag aufs neue geduldig vom Gläschen/Brei an. Vielleicht findet sie es spannend, selber auch einen Löffel in der Hand zu halten, während sie gefüttert wird. Dran bleiben, bei den Kleinen bleibt nichts wie es ist... Alles Gute,Barbara

22
Kommentare zu "Welchen Grund hat plötzliche Essensverweigerung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: