Themenbereich: Baby-Alltag

"Wodurch kommt ein Brummen beim Stillen?"

Anonym

Frage vom 19.09.2008

liebe hebammen von von babyclub.de,

unser sohn ist am 2.3. geboren. er ist normal bis eher früh entwickelt, krabbelt, sitzt frei und zieht sich allein an allem hoch. nach ca. 6 monaten haben wir deshalb auch "auf seinen wunsch hin" (er wollte unbedingt alles in den mund stecken was wir aßen, und hat uns sonst nicht mehr essen lassen) mittags mit selbstgekochtem gemüsebrei (erst möhre, dann kürbis, jetzt kartoffel/brokkoli) angefangen. er isst davon aber die ganze zeit schon nur ein paar löfelchen, meistens trinkt er hinterher normal viel mamamilch. seit einer woche jetzt bin ich ziemlich verwirrt. er "brummt", es klingt wie ein pressen, beim stillen fast immer und durchgängig. erst dachte ich er hat verstopfung (so klingt das manchmal kurz bevor er was in die hose macht), nur ist es jetz fast nur beim trinken. er brummt dabei sehr laut und zieht kaum an der brust, man hört es bis ins nebenzimmer und es verunsichert mich doch. kurz nach der geburt waren wir wegen kiss bei einer cranio-sacral-therapie, dort behandelte die therapeutin auch eine blockade des zungenbeins-könnte es damit zusammenhängen? oder könnte er etwas verschluckt haben??

vielen dank für ihre hilfe, natürlich werde ich auch am montag zum kinderarzt gehen, nur wollte ich gern erst einmal wissen ob es vielleich nur etwas ganz harmloses sein könnte...

mfg

Anonym

Antwort vom 22.09.2008

Hallo, jetzt waren Sie schon beim Kinderarzt wahrscheinlich, ich hätte Sie auch zum mal Nachschauen lassen geschickt, wenn das Brummen nicht einfach von alleine wieder aufgehört hätte. Ich kann in diesem Fall leider keine Ferndiagnose stellen.
Alles Gute,Barbara

36
Kommentare zu "Wodurch kommt ein Brummen beim Stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: