Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"schaffe ich das alles mit zwei Kindern?"

Anonym

Frage vom 30.09.2008

Liebe Hebammen,
ich bin in der 20.SSW und erwarte mein 2. Kind. Meine ältere Tochter wird in ein paar Wochen 2 Jahre alt. Das 2.Kind ist noch mehr Wunschkind als das erste, ich und mein Partner wollen mind.2-3 Kinder. Doch seit längerem habe ich immer wieder die Angst, es einfach nicht zu schaffen. Meine ältere Tochter fordert mich sehr (Kleinkind eben), sie schläft auch Nachts sehr schlecht und der Haushalt macht sich auch nicht von allein....
Trotz Unterstützung von Großeltern und Lebenspartner habe ich oft das Gefühl, nicht genügend "Zeit" für das Ungeborene zu haben, ich habe einfach keine so gute Verbindung in meinen Bauch wie in der ersten Schwangerschaft. Ich sehne mich nach Ruhe und Ausschlafen und ich frage mich ernsthaft, wie ich die kommenden 20 Wochen überstehen soll. Mein Bauch wächst rasant, das Baby bewegt sich sehr stark (manchmal wird mir dabei richtig übel), das ist auf der einen Seite sehr schön, auf der anderen Seite erlebe ich die ss als Belastung. Ich habe ein schlechtes Gewissen weil ich so denke, denn ich bin jung(25)und gesund und habe(außer rückenprobl.)keine Beschwerden.wohin verschwinden meine Kräfte und was kann ich dagegen tun?
Vielelen Dank für eure Antwort!

Antwort vom 07.10.2008

Es geht ganz vielen Müttern/ Vätern wie Ihnen, einerseits sind die Kinder erwünscht und herzlich willkommen, andererseits fordern sie einen sehr und es bleibt so wenig Zeit, eine eigenständige Person zu bleiben oder auch die Partnerschaft zu leben. Es ist gut, dass Sie dieses Problem erkannt haben - das ist der erste Schritt! Überlegen Sie, wer in Ihrem Umkreis Sie entlasten könnte und zwar am besten regelmäßig und nicht nur "wenns klemmt"! Das können Nachbarn, Verwandte, FreundInnen sein, die evtl gerne regelmäßig Zeit mit Ihrer Tochter verbringen, so dass Sie ein wenig Freiraum haben. Bestimmt kann am Wochenende Ihr Partner den "Nachtdienst" mit Ihrer Tochter übernehmen oder frühmorgens mit ihr das Frühstück richten, damit Sie noch ein bisschen ausschlafen können. Vielleicht können Sie sich mit anderen Familien Arbeiten teilen, einen Mittagstisch gründen, sich gegenseitig zuarbeiten, dann haben alle was davon. Oft gibt es auch junge Mädchen in der Nachbarschaft, die sich freuen, ein paar Euro mit Babysitting zu verdienen. Versuchen Sie, einen Plan zu machen, wann Sie Zeit für sich haben können und wann Sie und Ihr Mann Zeit für die Partnerschaft finden. Am besten sind wirklich regelmäßige Termine, die Sie auch ernst nehmen und nutzen sollten. Um Kontakt mit Ihrem Ungeborenen zu pflgegen, können Sie auch Ihre Tochter einbeziehen und z B beim Vorlesen und Kuscheln Ihre "Große" mit dem Geschwisterchen "telefonieren" lassen, indem sie das Ohr auf Ihren Bauch legt oder dem Kleinen etwas durch den Bauch zuflüstern kann. Auch wenn sie noch klein ist und vielleicht nicht alles versteht, was passiert, wird sie Spaß daran haben und die kleinen Tritte des Babys spüren können. Ich bin mir sicher, dass Sie das alles gut in den Griff bekommen - nur sollten Sie sich selbst nicht zuviel abverlangen! Es ist völlig in Ordnung und wichtig, dass Sie Ihren Freiraum erhalten oder wieder bekommen, nur so können Sie eine ausgeglichene Partnerin und Mutter sein. Ich wünsche Ihnen alles Gute!!

30
Kommentare zu "schaffe ich das alles mit zwei Kindern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: