Themenbereich: Wochenbett

"Appetitlosigkeit nach der Geburt, muss ich mir Sorgen machen?"

Anonym

Frage vom 29.01.2009

hallo liebes hebammenteam,meine tochter ist jetzt 2wochen alt. die ss verlief reibungslos, bis auf eine ernährungsumstellung wegen gestationsdiabetes. dadurch habe ich innerhalb der ss 10kg abgenommen. durch die geburt verlor ich ebenfalls nochmal 10kg. jetzt bin ich wieder in meinem normalen tagesrhythmus ( wenn man das als mutter so nennen kann :-) aber ich habe kaum appetit oder hungergefühle.
ich mache mir nun gedanken das es weiter so geht...was jetzt nicht allzu schlimm wäre, da ich vor der ss/geburt eher mollig war.
woran kann es liegen, das ich so wenig appetit habe und muss ich mir sorgen machen?
vielen dank für tipps und hinweise

Antwort vom 03.02.2009

Hallo! Durch die körperliche und seelische Belastung in der ersten Zeit mit einem Baby haben viele Frauen keinen richtigen Appetit. Hinzukommt noch die hormonelle Umstellung. Versuchen Sie viele kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen, vor allem wenn Sie stillen. Essen Sie das was Ihnen schmeckt, möglichst ausgewogen. Sollten Sie, trotzdem Sie regelmäßig essen, weiterhin viel abnehmen, wäre es sinnvoll die Blutwerte zu kontrollieren, vor allem die Schilddrüsenwerte. Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist der mangelnde Appetit normal. Alles Gute.
Cl.Osterhus

29
Kommentare zu "Appetitlosigkeit nach der Geburt, muss ich mir Sorgen machen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: