Themenbereich: Recht & Rat

"Bezahlt die Kasse die Vorsorge bei Ärztin und Hebamme?"

Anonym

Frage vom 31.01.2009

Hallo,
ich bin in der 22.SSW und werde in 2 Wochen umziehen. Deswegen habe ich mir an meinem neuen Wohnort eine Frauenärztin gesucht, bei der ich dann auch den 3.Trimester-Ultraschall machen kann. Sie hat mir einen Termin gegeben für die nächste Vorsorgeuntersuchung.
Da ich gerne im Geburtshaus entbinden möchte, möchte ich eigentlich meine folgenden Vorsorgeuntersuchungen bei der dortigen Hebamme machen lassen, damit wir uns besser kennenlernen.
Kann ich innerhalb von 4 Wochen 2x zur Vorsorge gehen, bzw zur Vorsorge bei der Frauenärztin und dann noch zur Vorstellung bei der Hebamme oder übernimmt die Kasse die Kosten nur für 1x im Monat? (ich bin keine Risikoschwangere und habe auch keine Beschwerden...)
(Ich werde gleich im Anschluss für 4 Wochen zu meinen Schwiegereltern verreisen, deswegen würde ich gerne schon vorher die Hebamme kennenlernen.)

Antwort vom 03.02.2009

Hallo, die Vorsorgeuntersuchungen können nur in dem vorgesehenen Abstand erbracht und abgerechnet werden. Wenn Sie also jetzt zur Ärztin gehen, können Sie die nächste Vorsorgeuntersuchung erst 4 Wochen später bei der Hebamme durchführen lassen, wenn kein Grund für häufigere Vorsorgeuntersuchungen gibt. Allerdings können Sie sich mit der Hebamme für ein "Vorgespräch" treffen. Dies wird einmal von der Kasse übernommen und ein weiteres mal bei geplanter Geburt im Geburtshaus (wie Sie es ja vorhaben). Sie können also ohne weiteres die Hebamme kontaktieren und zunächst einfach ein Vorgespräch machen und beim nächsten mal die Vorsorgeuntersuchung.
Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

21
Kommentare zu "Bezahlt die Kasse die Vorsorge bei Ärztin und Hebamme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: