Themenbereich: Abstillen

"Brustschmerzen beim Abstillen"

Anonym

Frage vom 25.02.2010

Liebes Hebammenteam,
ich stille seit einer Woche nicht mehr, da ich jedoch die sechs Monate Stillzeit immer wieder Knoten, v.a. in der linken Brust mit Milchstau bishin zur Mastitis hatte, hat mir meine fa Pravidel empfohlen, dass ich jetzt seit Montag Abend nehme. Die Milchbildung geht nicht wirklich zurück und beide Brüste sind schmerzhaft mit Knoten, die linke prallvoll, die rechte leer. Meine Hebamme weiß keinen Rat mehr. Sie meinte kühlen nach ausstreichen, weiter Pravidel nehmen. Vor fünf Jahren beim Abstillen meines ersten Kindes hatte mir der Heilpraktiker Mastodynon empfohlen. Kann ich das zusätzlich einnehmen oder lieber Pravidel absetzen und dann Mastodynon nehmen oder lieber nur Pravidel und Geduld haben? Ich halte diese Schmerzen bald nicht mehr aus, hatte ganz naiv gehofft mit dem Abstillen wären meine Brustprobleme endlich vorbei... Phytolacca habe ich in D2 und D12 probiert, Salbeitee reduziert die Milchmenge bei mir auch nicht.Haben Sie noch eine Idee?

Vielen Dank im voraus

Antwort vom 26.02.2010

Hallo!
Sie schreiben nicht, wie und wie schnell Sie zum Abstillen vor einer Woche gekommen sind, aber es klingt eher so wie ein sehr plötzliches Vorgehen. Wenn das der Fall ist, ist es eher ein heftiger Milchstau, der insbesondere durch vorsichtige Entlastung in den Griff zu kriegen ist (Sie schreiben, Sie haben schon häufig seitenungleich reagiert). Prinzipiell halte ich das Ausstreichen und Kühlen (lange genug, oft genug wiederholen, evtl. auch Weisskohlblätter, einfacher zu handhaben im BH) auch für eine sanftere Methode, aber leider zeigt sich häufig, dass es nicht ausreicht. Möglicherweise braucht es eine elektrische Pumpe, die die vorhandene Milch in der Brust entleert nur bis zu dem Punkt, wo Sie deutliche Besserung verspüren. Voraussichtlich wird das mehrere Male und wahrscheinlich auch über mehrere Tage nötig sein. Falls Sie wirklich abrupt abgestillt haben und bis dato voll gestillt hatten, haben Sie eine mögliche Produktivität von durchschnittlich 700/800ml Muttermilch auf 0 runterschreiben wollen. Leider kenne ich mich mit dem Mastodyn in Kombi mit Pravidel nicht aus, darum kann ich Ihnen keine schlüssige Antwort darauf geben und muss Sie an Ihre FÄ verweisen. Pravidel braucht mit seinem Wirkung gerade beim sog. „sekundären Abstillen“ eine Weile, ehe es überhaupt wirkt. Ein plötzliches Absetzen hat leider oft das Gegenteil zur Folge und die Milch kommt wieder. Es kann übrigens gut möglich sein, dass gerade Phytolacca Ihnen nicht hilft. Beraten Sie sich mit einem erfahrenen Homöopathen. Sie können ausserdem noch eine Stillberaterin in Ihrer Umgebung zu Rate ziehen. Ich wünsche Ihnen eine beschwerdefreie Zeit, Inken Hesse, Hebamme

36
Kommentare zu "Brustschmerzen beim Abstillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: