Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"ab wann kann unser 10-Monate alter Sohn am Tisch mitessen?"

Anonym

Frage vom 28.02.2011

Hallo liebes Hebammenteam,

ich bin gerade etwas verunsichert was die Ernährung unseres Sohnes betrifft, habe viel dazu gelesen und gehört, leider aber immer verschiedenes und hoffe daher, dass Sie mir helfen können.
Unser Sohn ist fast 10 Monate alt, ca. 72 cm groß und wiegt 8,4 Kilo.
Die ersten drei Monate wurde er voll gestillt, danach ca 1 Monat zugefüttert, anschließend nur noch die Flasche und seit er ca 5,5 monate alt ist bekommt er Beikost. Das hat auch bisher alles gut funktioniert. Seit einigen Wochen ist das Breiessen schwierig, er möchte lieber etwas festes zum Kauen.Auch ist er sehr an unserem Essen interessiert, möchte immer am Tisch dabei sein um mit uns zu essen, was ich generell auch gut finde. Daher habe ich das Essen jetzt umgestellt. Sein momentaner Plan sieht so aus:
morgens: Flasche mit 1er Nahrung - je nach Uhrzeit zwischen 160 (ca. halb acht Uhr) und 240 ml (wenn gegen sechs Uhr wach)
gegen halb neun: Frühstück mit mir zusammen - eine halbe Scheibe Brot mit Belag (Frischkäse, Butter, Avokado, manchmal auch Wurst)
mittags: zwischen 160 und 190 g Gemüse-Kartoffelbrei (ohne Fleisch, das möchte er im Brei gar nicht) und anschließend etwas Obst
nachmittags: Obst aus dem Gläschen und ggf. etwas Reiswaffel
abends zwischen sechs und sieben: eine halbe Scheibe Brot mit Belag oder von uns mit am Tisch
vor dem schlafen gehen ca. halb acht: Flasche mit 1er Nahrung - 240 ml (diese Flasche verlangt er grundsätzlich, egal wann es vorher etwas zu Essen gab)

Falls er sich dazwischen meldet und Hunger hat gibt es Reiswaffel oder Dinkelstange.
Noah ist ganz wild auf seine Obstgläschen, ißt auch morgens mit mir zusammen etwas geriebenen Apfel. Er trinkt tagsüber stilles Wasser - im Durchschnitt ca. 250 bis 300 ml, mal mehr und mal weniger.
Je nachdem was es bei uns zu Essen gibt bekommt er auch Reis, Nudeln, Gemüse, Putenhackfleisch oder Fisch.

Er wirkt auf mich sehr zufrieden und ausgeglichen, entwickelt sich altersgerecht und ist tagsüber viel in Bewegung.

Ist der Essenplan so in Ordnung? Er bekommt ja jetzt - außer dem Mittagsbrei - gar keinen Brei, weder Getreide-Obst, noch Getreide-Milchbrei. Kuhmilch möchte ich aufgrund meiner Allergie (Kuhmilcheiweiß, Eier) noch nicht geben. Bekommt er mit o.g. Essen trotzdem seine notwendigen Nährstoffe, ist der Plan so okay?

Ab wann kann er komplett vom Tisch mitessen? Ist dabei etwas zu beachten, außer dass die Speisen nicht übermäßig gewürzt und scharf sind?

Vielen Dank für Ihre Hilfe und liebe Grüße

Antwort vom 28.02.2011

Hallo!
An dem Essensplan Ihres Kindes gibt es überhaupt gar nichts zu bemängeln. Im Grunde kann Ihr Kind vom Tisch mitessen. Er zeigt Interesse und scheint ausreichend Kauvermögen zu haben. Getreide erhält Ihr Kind durch das Brot und durch Reis, Reiswaffeln, Dinkelstangen, Nudeln. Wenn wenigstens ein Teil davon auf Vollkornbasis ist, erhält er gute Nährstoffe und Eiweisse daraus. Neue Gemüsesorten oder Obstsorten sollten Sie nach wie vor einzeln einführen und auf Verträglichkeit testen, da Sie selbst anscheinend an diversen Nahrungsmittelallergien leiden. Ansonsten steht auch nach dem 12. Lebensmonat dem Versuch von Kuhmilch (prinzipiell kennt Ihr Kind das Kuhmilcheiweiss schon durch die PreNahrung) und Eiern nichts mehr entgegen, ausser, auch Ihr Kind hatte bisher schon darauf reagiert. Studien gemäss macht es keinen Sinn ein Lebensmittel nur auf Verdacht wegzulassen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

31
Kommentare zu "ab wann kann unser 10-Monate alter Sohn am Tisch mitessen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: