Themenbereich: Stillen

"soll ich von PreNahrung auf andere Nahrung umstellen?"

Anonym

Frage vom 14.03.2011

Hallo,

meine tochter ist nun 4 1/2 monate alt und ich bin seit 6 tagen dabei abzustillen.
das heisst das ich mittags mit einer nahrung angefangen bin sie zu erzetzen mit pre ( milumil).morgens mache ich das so das ich erst ein bisschen stille und dann 100 ml pre danach noch zu anbiete.
das hat nun gut geklappt..auch vonwegen meinen bruesten.. ich trinke auch fleissig salbeitee..
ich werde da snun so versuchen in 2 wochen die naechste mahlzeit zu erzetzten.

abends habe ich seit knapp 2 wochen angefange ihr loeffelweise milch griessbrei anzubieten (den ab 4 monaten).. da sie in den letzten monat bevor ich hiermit angefangen habe jede 3 stunden gekommen ist nachts und was trinken wollte, was sie in den ersten 3 monaten nie gemacht hatte. da hat sie locker 7-8 stunden durchgeschlafen- deshalb habe ich das probiert neben dem stillen abends. es zeigt auch wirkungen! sie schlaeft nun seitdem 5-6 stunden wieder durch.
den brei isst sie wirklich prima vom loeffel und in den letzten tage hat sie sogar die ganze portion weg gegessen...
verdauungsprobleme etc. hat sie dadurch gar keine...auch keine bauchschmerzen oder aehnliches..

meine frage nun.. soll ich die pre nahrung 4 wochen durchgeben und danach eine andere sorte geben? und welche dann? also wann und was sollte ich am besten dazu fuettern und welche narhung wann wechsel?!
ich hoffe ich habe meine situation verstaendnisvoll geschildert und danke schoneinmal im vorraus fuer eine antowort!

liebe gruesse, melanie


Antwort vom 15.03.2011

Hallo!
Ich empfehle Ihnen, die PreNahrung neben der Beikost bis zum Ende des ersten Lebensjahres weiter zu geben und dann nach dem 1. Geburtstag auf normale Kuhmilch (3,5%Fett) umzusteigen. Es braucht prinzipiell keinen Wechsel auf Folgemilchen, auch, wenn das immer wieder von den Firmen angepriesen wird! Als nächste feste Mahlzeit macht das Ersetzen der Mittagsmahlzeit Sinn. Sie könnten dann als nächstes Gemüsebrei anbieten, dem Sie nach und nach auch Fleisch oder Getreide zusetzen können. Mit Einführung der nächsten festen Mahlzeit würde ich aber sicher noch 2-3 Wochen warten. Ihr Kind hat damit genug Zeit, das Löffeln zu üben und die ganze Stillmahlzeit sicher zu ersetzen. Entsprechend könnten Sie in Ruhe alle 4 Wochen eine weitere Milchmahlzeit ersetzen (nachfolgend geben viele Mütter einen milchfreien Obst-Getreide-Brei am Nachmittag). Auch mit ca. 8-9 Monaten haben Säuglinge immer noch einen Bedarf von ca. 2 Still- bzw. Flaschenmahlzeiten. Ihr Kind ist nach wie vor ein Säugling! Einen „überschaubaren“ Ernährungsplan finden unter www.fke-do.de. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

25
Kommentare zu "soll ich von PreNahrung auf andere Nahrung umstellen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: