Themenbereich: Beginn der Beikost

"Umstellung auf Anfangsmilch?"

Anonym

Frage vom 17.07.2011

Hallo,
ich habe vor 2 Wochen mit Beikost in Form eines Gemüsebrei zum Mittag angefangen und konnte ab 31/2 Monaten nicht mehr stillen und mein Sohn bekommt Pre Nahrung. Er hat die erste Zeit nachts auch gut 7-8 Std durchgeschlafen. Nun schläft er max.6 std eher 5 std und ich habe das Gefühl das ihm die Nahrung nicht mehr reicht. Sollte ich jetzt auf Afangsmilch umstellen, da die ja etwas sättigender sein soll?
Vielen Dank und liebe Grüße Piopeppi

Antwort vom 20.07.2011

Hallo!
In aller Regeln verändert sich der Nachtschlaf, wenn Säuglinge mit dem „Löffeln“ beginnen. Oftmals liegt es an der veränderten Kalorienmenge, die sie erhalten mit dem Brei, so dass einige nachts wirklich wegen Hunger aufwachen. Bitte prüfen Sie als erstes, ob der Gemüsebrei auch wirklich ausreichend Fett enthält (3-5g/ca. 1Teelöffel auf ca. 90g, 8-10g/ca. 1 Esslöffel auf ca. 180g Brei). Vielfach muss zu Fertiggläschen Fett beigegeben werden, damit es ausreichend sättigt. Des weiteren können Sie das Gemüse mit Kartoffel oder Getreide oder Fleisch weiter aufwerten. Für manche Kinder ist das Löffleln so anstrengend, dass sie zwar noch Hunger haben, aber nicht mehr Brei essen, aber eher die Flasche danach noch trinken, die sie schnell mit Kalorien versorgt. Wenn Sie eine 1er-Milch umstellen, beachten Sie bitte, dass die versch. Firmen unterschiedliche Zusätze haben. Manche haben nur Stärke als weitere Kohlenhydratquelle, manche fügen ausserdem auch noch Zucker hinzu. Insbesondere diese Produkte können einen ausgesprochene Süsse aufweisen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme


18
Kommentare zu "Umstellung auf Anfangsmilch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: