Themenbereich: Milchmenge

"nächtlicher Hunger-wird er noch satt?"

Anonym

Frage vom 05.10.2011

Hallo. Mein Sohn ist jetzt 4 1/2 Monate und hatte eigentlich nie Probleme mit dem nächtlichen Schlaf, er hat sehr zeitig durchgeschlafen ( bis vor kurzem von ca.20Uhr bis ca.8Uhr ) und wollte auch anfangs nur einmal pro Nacht gestillt werden. Seit ein paar Tagen nun wacht er wieder nach der Hälfte der Nacht auf und hat Hunger... Woran kann das liegen? Was kann ich tun? Ich stille noch voll. Manchmal habe ich Angst, dass er viell. nicht mehr satt wird von der Milch...
Liebe Grüße, Natalie

Antwort vom 08.10.2011

Hallo!
Mit Gedanken auf das Alter Ihres Kindes und der typischen Entwicklungsschübe ist es nicht untypisch, dass der Schlaf durcheinander gerät mit 4 1/2 Monaten und gleichzeitig kann Ihr Sohn aber auch mehr Hunger haben. Für den Mehrhunger meldet er sich nachts und kurbelt damit die Milchproduktion an. Das macht Sinn und ist ganz normal. Es ist eher ungewöhnlich, wenn Säuglinge eine derart lange Nachtspanne ohne Nahrung aushalten. Wenn er dann auch nur einmal in der Nacht kommt und sonst gut schläft, ist das zwar anders als Sie bisher gewohnt waren, aber nicht besorgniserregend. Für die Beurteilung seiner Gewichtsentwicklung fehlen mir seine Werte. Ich empfehle Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt einfach geduldig abzuwarten, Schlaf tagsüber nachzuholen und evtl. einige unterstützende Massnahmen zu ergreifen, die die Milchbildung fördern (ausgewogen und ausreichend Essen und Trinken, evtl. Stilltee, Bockshornkleesamen, Milchbildungsöl, Milchbildungskugeln als Unterstützung zu nutzen, manchen Frauen hilft auch Malzbier und das passende homöopathische Mittel zur Anregung). Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

22
Kommentare zu "nächtlicher Hunger-wird er noch satt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: