Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Vorzeitige Wehen, wie gehts nun weiter?"

Anonym

Frage vom 05.10.2011

Hallo,

ich habe eine Frage. Ich war bereits eine Woche im Krankenhaus, da ich vorzeitige Wehen hatte, mein MuMu trichterförmig offen war und mein Gebärmutterhals nur noch 1,7 cm lang ist.
Ich bin jetzt in der 34 SSW.
Als ich Samstag aus dem Krankenhaus entlassen wurde, war mein MuMu wieder geschlossen, aber sehr weich und der Zerfix ist immer noch so kurz.
Ich habe Wehenhemmer per Infusion bekommen, drei Tage lang.
Ich habe auch Antibiotika genommen, da ich eine Harnwegsinfektion hatte, die jetzt allerdings abgeheilt ist.
Aber ich weiß eigentlich bis heute noch nicht genau, was das alles für mich bedeutet.
Ich muss viel liegen sagt jeder und es kann jederzeit mit der Geburt losgehen, aber wie ernst ist so eine Lage denn tatsächlich? Kann ich mir jetzt darunter vorstellen, dass der Kleine jederzeit kommen kann?
Wie wahrscheinlich ist es denn, dass ich eine Frühgeburt bekomme?

Antwort vom 08.10.2011

Hallo,
die Zervix wird sich wahrscheinlich nicht mehr verlängern aber möglicherweise wieder festigen- das würde auch ausreichen. Ich würde Ihre Lage als beobachtungswürdig aber nicht mehr als sehr ernst einstufen. Ich würde mich zunehmend belasten , anfangs wenig aufstehen und kurz und wenn das gut geht ohne dass Sie erneut Wehen verspüren dann würde ich das alle 2-3 Tage steigern. Behutsam aber stetig. Wenn Sie bis zur Geburt nur noch liegen, werden Sie wahrscheinlich zu wenig Kraft für die Geburt haben.
Würden die Ärzte eine unmittelbar bevorstehende Geburt befürchten, dann wären Sie nicht zuhause. Der Infekt der Blase hat wahrscheinlich die Wehen verursacht, da dieser behoben ist und sich der Muttermund auch wieder verschlossen hat sehe ich keine akute Gefahr.
Theoretisch ist es so, dass Ihr Kind jeden Tag kommen kann, nur war das schon die ganze Schwangerschaft über so, Sie haben es zum Glück so nicht empfunden. Machen Sie langsam, lassen Sie sich von Ihrem Umfeld nicht verrückt machen. Hätte Ihr Kind kommen wollen, dann hätte es die Wehen sicher genutzt.. Die Wahrscheinlichkeit für eine Frühgeburt erachte ich als nicht besonders hoch. Wissen kann das aber keiner.LG Judith

27
Kommentare zu "Vorzeitige Wehen, wie gehts nun weiter?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: