Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"Wiederkehrender Juckreiz in der Scheide"

Anonym

Frage vom 05.09.2012

Hallo, ich habe seit ca. 2 Monaten (mit kurzen Unterbrechungen) immer wieder Jucken und Brennen im Bereich der Scheide und den Schamlippen. Ich dachte zuerst an einen Pilz und wurde mit 4 Präparaten nacheinander dagegen behandelt. Alle linderten, aber halfen nicht wirklich. Dann wurde eine bakterielle Entzündung festgestellt, gegen die ich vor 5 Wochen eine Metronidazol-Salbe bekam. Die half deutlich besser, auch wenn sie nicht ganz ungefährlich für mein Baby ist. Doch jetzt (18.SSW) habe das Jucken und Brennen schon wieder. Ich befürchte, dass von den ganzen Medikamenten das Milieu total gestört ist. Was kann ich tun?

Antwort vom 07.09.2012

Hallo,

das hört sich sehr unangenehm an. Ich denke Sie müßten versuchen Ihr Scheidenmilieu wieder in Ordnung zu bringen.
Es gibt sog. Döderleinpräparate, die könnten Abhilfe schaffen.
Döderlein sind die natürlichen Bakterien, die für das saure Milieu sorgen, wenn Sie zu wenige davon haben, kann der ganze Organismus durcheinander kommen.
Ein saures Milieu kann man auch durch ein Joghurt-Tampon über Nacht eingeführt, erreichen.
Aber klären Sie das bitte mit Ihrem Frauenarzt ab.
Vielleicht können Sie auch noch Sitzbäder machen, wenn das Problem nach Außen gekommen ist, versuchen Sie mal Sitzbäder mit Totem Meersalz.

Ich hoffe, daß es Ihnen bald gut geht und noch viel Glück für Ihre Schwangerschaft.

Diekmann

24
Kommentare zu "Wiederkehrender Juckreiz in der Scheide"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: