Themenbereich: Gesundheit allgemein

"woher kommen die roten Augenlider?"

Anonym

Frage vom 21.08.2013

Hallo,
unsere Tochter wird morgen 6 Monate alt. Sie lacht viel und erzählt auch viel.
Meine Frage.
Vor ein paar Wochen habe ich, das 1mal bemerkt, das sie rote Augenlieder und rote Augenbrauen bekommt. Die sind nicht immer rot, deswegen denke ich, das sie einfach nur müde ist. Sie ist meistens ab 6 Uhr morgens wach, da hilft auch nix, die will nicht mehr liegen bleiben. Mittags versuche ich sie um 12 Uhr hinzulegen ( schläft aber nur, wenn ich daneben liege bis sie wieder wach ist). Abends bringen wir sie um 19 Uhr ins Bett. Schläft auch bis auf 1mal zum trinken kommen durch. Insgesamt schläft sie am Tag zwischen 3-4 mal für 30-45 min., dann ist sie wach.
Sind die roten Augenlieder wirklich von der Müdigkeit? Oder was könnte es sein?
Habe 3 Monate voll gestillt, dann ging es nicht mehr. Sie bekommt brei, Früchte und Getreide brei isst sie mehr als Gemüse. Kann es auch vielleicht daran liegen?
Urin hat sie immer in der Windel und Stuhlgang hat sie auch mindestens 1mal am Tag.
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen grüßen

Antwort vom 23.08.2013

Hallo!
Zu den eher typischen Kennzeichen von Müdigkeit gehören weder die roten Augenlider noch rote Augenbrauen. Müde Augen sind eher gerötet in den Schleimhäuten und wirken insgesamt gerötet, wenn sie gerieben werden mit Fingern oder Fäustchen. Eine empfindliche Haut insgesamt kann also insbesondere auf diese Reibung reagieren und damit die ganze Augenumgebung empfindlich gerötet sein bzw. eine intensivere Durchblutung aufweisen. Manche Säuglinge haben übrigens auf den Augenlidern oder auf der Stirn, auch um und bei den Augenbrauen, einen sog. Storchenbiß. Auch das hat mit einer vermehrten Durchblutung von einigen Gefäßen in diesem Bereich zu tun und kommt und geht bzw. wird deutlicher je nach Aufregung oder Ruhe des Kindes. Allerdings werden diese Storchenbisse im Gesichtsbereich meist gleich innert der ersten zwei Wochen nach der Geburt sichtbar und verschwinden innert des ersten Lebensjahres. Vielleicht können Sie das beobachten bei Ihrer Tochter. Eine andere Möglichkeit könnte vielleicht auch sein, dass Ihr Kind im ganzen Augenbereich allergisch auf ein Nahrungsmittel reagiert, wobei Ihre Beschreibung nicht sehr typisch dafür wäre. Falls Ihnen das Auftreten beim oder kurz nach dem Essen auffällt und es sich wiederholt, sollten Sie mit Ihrem Kinderarzt sprechen bzw. dieses Nahrungsmittel einfach erstmal weglassen und erst 2-3 Wochen erneut anbieten. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

46
Kommentare zu "woher kommen die roten Augenlider?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: