Themenbereich: Flaschennahrung

"wird nicht mehr satt von 1er Nahrung"

Anonym

Frage vom 25.01.2014

Hallo,
Mein Sohn wird in 2 Tagen 8 Wochen. Er war bei der Geburt bereits 4920g und 59cm. Nun ist er schon ca 7kg.
Ich habe nun auf 1er Nahrung umgestellt, da er von Muttermilch und pre oder dann von nur Pre nicht satt wurde. Ich habe aber nicht das Gefühl, dass sich das gebessert hat. Teilweise hat er jede Stunde Hunger, trinkt zwischen 100 und 200ml pro Mahlzeit und am Tag kommt er auf bis zu 1500ml.
Jetzt wird er sogar nachts häufiger wach wegen Hunger, Bsp: 2,5h Schlaf -100ml, danach 1h Schlaf 120ml und dann wieder nur 1h, vorher hat er bis zu 4,5h geschlafen, dann nochmal 2.
Haben sie einen Rat für mich?

Antwort vom 27.01.2014


Hallo!
Ihr Sohn ist mit einem Gewicht auf die Welt gekommen, welches weit über dem "Durchschnittsgewicht" der meisten Neugeborenen liegt. Allerdings ist seine Gewichtszunahme in den letzten acht Wochen sehr normal: nämlich zwei Kg in zwei Monaten. Dahingehend unterscheidet er sich nicht groß von vielen anderen Säuglingen.
Gleichzeitig ist es möglich, dass Ihr Sohn innert der letzten Tage einen typischen Wachstumsschub im typischen Zeitraum von 2-3 Lebensmonaten hat. Eine Anzahl von 8-12 Mahlzeiten innerhalb von 24 Stunden ist dahingehend normal; diese Anzahl verringert sich meistens wieder mit Ende des Wachstumsschubs. Ungewöhnlich ist eher die Gesamtmenge, die er trinkt. Eine Menge von weit über einem Liter Milch am Tag wird als belastend angesehen, so dass sich dahingehend häufig die Empfehlung anschließt auf eine 1er Nahrung umzusteigen. Das haben Sie schon getan, aber sehen darin noch keine Besserung. Entsprechend empfehle ich Ihnen bzgl. Milchmenge und Nahrungsart Rücksprache mit Ihrem Kinderarzt zu halten, wenn es bei der Häufigkeit und Menge bleibt in den nächsten Tagen. Dennoch möchte ich Ihnen raten, Ihren Sohn noch etwas intensiver zu beobachten. Möglicherweise macht Ihr Sohn vielleicht gleichzeitig einen Entwicklungsschub durch. Seine Augen, Hände und der Mund koordinieren sich miteinander. Sichtbar wird das u.a. dadurch, dass er zunehmend bewusst und gezielt die Hände in den Mund steckt und daran saugt. Gerade zu Beginn seiner "Übungen" sieht es sicher so aus, als hätte er ständig Hunger. Könnte es sein, dass es manchmal nicht einfach ist zwischen Hungersignalen und seinen Koordinationsübungen zu unterscheiden? Falls es eindeutig ist, dass Ihr Sohn einfach einen derart großen Nahrungsbedarf hat, wird Ihr Kinderarzt vielleicht eine Zugabe von Reisschleim o.a. empfehlen. Wenden Sie sich vertrauensvoll an ihn/sie. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0
Kommentare zu "wird nicht mehr satt von 1er Nahrung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: