Themenbereich: Diät in der Stillzeit

"Gewichtsreduktion in der Stillzeit"

Anonym

Frage vom 19.02.2014

hallo!
habe ein 5 Monate altes Baby und bin noch am stillen. habe jetzt angefangen eine stillmahlzeit durch brei zu ersetzen. ich habe in der Schwangerschaft 11kg zugenommen und mir fehlen noch 5 kg bis zu meinem ausgangsgewicht vor der Schwangerschaft. würde allerdings zu diesen 5 kg noch 5-6 kg abnehmen wollen. hab jetzt ein interessantes Angebot gesehen mit Fitness Betreuung und ernährungsprogramm, wo mit den geräte hypoxi, sun400, power plate und simply belt gearbeitet wird. meine frage ist jetzt, ob ich das trotz stillen machen kann oder ob ich damit warten soll. ist es/kann es schädlich sein für mein Kind?
lg

Antwort vom 20.02.2014

Hallo!
Wenn ich die Fitnessgeräte richtig verstehe, geht es darum, dass durch Wärme, (Unter-)Druck und passive Bewegung Fettzellen aktiviert und damit auch abgebaut werden sollen. Gleichzeitig sollen Sie ein (individuelles?) Ernährungsprogramm starten. Zum Abnehmen in der Stillzeit sind folgende Empfehlungen nach wie vor wichtig zu wissen und zu bedenken: Ihre täglich zugeführte Kalorienmenge sollte 1700 kcal nicht unterschreiten. Die Reduktion der Kalorienmenge sollte nicht in rasanter Weise geschehen, sondern in mittleren Schritten (gibt keine genauere Definition). Sie sollten nicht mehr als 2kg/Monat abnehmen. Die Gründe dafür sind folgende: Ihre Versorgung mit allen nötigen Kalorien und Nährstoffen muss gewährleistet sein. In erster Linie dürfen Sie keinen Mangel erleiden, weil sonst Milchmenge und Ihre Leistungsfähigkeit beeinträchtigt sein können. Auch lösen sich vermehrt Schadstoffe aus dem Fett in die Muttermilch. Das gilt es so lange wie möglich zu vermeiden, auch, wenn diese bei den meisten Frauen insgesamt im Verhältnis zu allen anderen Schadstoffen (denen ein Säugling ausgesetzt ist), zu vernachlässigen sind. Sie haben jetzt begonnen, die erste Stillmahlzeit durch Beikost zu ersetzen, stillen damit aber immer noch "fast voll". Die meisten Säuglinge nehmen sich Zeit, um Monat für Monat Muttermilch durch feste Kost zu ersetzen. Selbstverständlich ist die Gewichtsabnahme nach der Geburt auf ein Normalgewicht gesundheitlich und persönlich wichtig und gewollt. Ich hoffe, Sie können mit diesen Informationen für sich gut abschätzen, welche kleinen oder größeren Schritte Sie unternehmen, um Ihr Gewicht "unschädlich" zu reduzieren. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

1
Kommentare zu "Gewichtsreduktion in der Stillzeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: