Themenbereich: Rückbildung

"Pilates als Rückbildungsmaßnahme?"

Anonym

Frage vom 26.08.2014

Guten Tag,

ich habe mich für einen Rückbildungskurs angemeldet, der nun leider fünf Mal hintereinander ausfällt wegen Urlaub und Krankheit der Hebamme. Nun möchte ich alternativ einen Pilateskurs besuchen. Ist das in Ordnung, wenn man die Übungen für die geraden Bauchmuskeln weglässt? Die Geburt liegt nun 3 Monate zurück. Wie sieht es aus mit Radfahren / Spinning?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 28.08.2014

Es gibt sogar spezielle "Pilates mit Baby"-Kurse, die sich an Frauen nach der Geburt wenden. Hier werden die Pilates-Übungen passend für die Bedürfnisse in der Zeit nach der Geburt angeleitet. Wenn Sie einen solchen Kurs finden, ist es sicher optimal, ansonsten können Sie sicher bei jeder Pilates-Trainerin darum bitten, dass Sie die Übungen entsprechend angeleitet bekommen. Radfahren fördert die Kondition, trägt aber nicht direkt zur Rückbildung von schwangerschaftsbedingten Veränderungen bei.
Viel Spaß beim Training!

1
Kommentare zu "Pilates als Rückbildungsmaßnahme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: