Themenbereich: Stillen allgemein

"Unruhe nach dem Stillen "

Anonym

Frage vom 02.11.2014

hallo ich bin unsicher. versorgung meiner kleine ist in ordnung trotzdem nach dem stillen bekomme ich sie nicht ruhig. meine mama meint fencheltee zum beruhigen wäre gut. nur 2-3 kaffeelöffel.
ich hab es probiert, gut nur meine hebamme sagt nicht gut. der tee macht abhängig und das baby verweigert die milch (stillen)

Antwort vom 03.11.2014

Hallo!
Unruhe nach dem Stillen kann mehrere Gründe haben. An erster Stelle ist es wichtig zu schauen, ob Ihre Tochter auch ausreichend zunimmt oder ob anhaltender Hunger die Unruhe auslöst. Fütterung von Tee stillt natürlich keinen Hunger, sondern verschleiert leider nur, dass das Stillen nicht gut funktioniert und /oder die Milchmenge nicht ausreichend ist. Regelmässige Teegaben an sich machen "nicht abhängig", aber können das Stillen ungünstig beeinflussen. Wiederholte Gewichtskontrollen machen deutlich an welcher Wachtstumskurve Ihr Kind entlangwächst oder ob sie mit dem Gewicht abweicht. Falls Ihre Tochter unruhig ist aufgrund von Blähungen, kann es genauso gut helfen, wenn Sie den Fencheltee selbst trinken (durchwärmt den Körper, verbessert die Verdauung). Manche Säuglinge tun sich gerade zu Beginn schwer mit dem Bäuerchen, müssen länger aufrecht gehalten werden und brauchen Hilfe beim Aufstoßen. Viele Säuglinge haben ein großes Saugbedürfnis, auch nach einer guten Stillmahlzeit. Bitten Sie Ihre Hebamme erneut um eine Beratung zu verschiedenen Beruhigungsmaßnahmen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0
Kommentare zu "Unruhe nach dem Stillen "
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: