Themenbereich: Schwangerschaft

"Gebärmutterhals in der 36. SSW"

Anonym

Frage vom 08.07.2015

Hallo,

ich hatte heute einen Termin bei meinem FA. Dies ist meine 2. SSW; 35+5
Der Gebärmutterhals hat sich innerhalb der letzten 2 Wochen von 3,1cm auf 2,1cm verkürzt. Muttermund ist zu, jedoch sichtbar (was auch immer das heißt; nicht weggedreht oder so). Kopf sitzt fest im Becken. Ich denke, dass ich die letzten paar Tage auch ein paar (schmerzlose) Senkwehen hatte. Es fühlte sich an wie leichte Periodenschmerzen.
Bei meiner 1. SS hatte ich zu dem Zeitpunkt 2,3cm Cervix und einen kleinen Trichter. Ich bin trotzdem über Termin und musste eingeleitet werden. Ich muss dazu schreiben, dass ich da ab 23. SSW lag wegen Cervixverkürzung und V.a. vorzeitige Wehen. Das war diesmal nicht!

Mein FA meinte, dass soweit alles ok ist und er micht nicht auf die Couch/Bett verfrachtet. Ich habe trotzdem ein komisches Gefühl dabei...Ist meine Sorge begründet?

Vielen Dank für ihre Einschätzung.

MfG Paula

Antwort vom 11.07.2015

Hallo, da Sie nun in der 36. SSW (bald 37. SSW) sind ist es normal, dass sich der Gebärmutterhals verändert und verkürzt. Das passt ja auch mit Ihrer Beschreibung der Senkwehen in den letzten Tagen zusammen. Da Sie nun anscheinend keine weiteren bedeutsamen Wehen haben, ist auch nicht damit zu rechnen, dass sich der Befund wesentlich verändert. Eine Vorhersage, wann das Kind kommt, ist trotz der Messungen der Gebärmutterhalslänge nicht möglich, da diese ja nur eine Momentaufnahme darstellen.
Ich schließe mich der Meinung Ihres FA an – alles in Ordnung und kein Grund zur Bettruhe, Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Wenn Sie sich allerdings gestresst fühlen, weiterhin ein komisches Gefühl haben oder zunehmende Wehen bemerken sollten, ist mehr Ruhe natürlich immer ratsam.
Ich wünsche Ihnen alles Gute! Olivia Heiss, Hebamme

0
Kommentare zu "Gebärmutterhals in der 36. SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: