My Babyclub.de
Baby (4,5 Monate alt) lässt sich nicht hinlegen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • stephanie_rebello@web.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Eintrag vom 14.12.2006 19:02
    Hallo,
    vormittags und am frühen nachmittag ist unser Kleiner(4,5 Monate alt) eigentlich sehr lieb. Wenn es aber dann auf den Abend zugeht, also so ab 16:00 Uhr, wird er sehr anstrengend. Er lässt sich nicht mehr auf seine Krabbeldecke legen ohne dass er anfängt sich zu beschweren und zu schreien. Er ist frisch gewickelt, gestillt usw. und wir wissen nicht mehr was wir machen sollen. Wir können uns ja nicht ab 16:00 konstant mit ihm beschäftigen oder ihn auf dem Arm oder Schoß halten bis er um 20:00 Uhr ins Bett geht nur damit er ruhig ist.
    Den Schnuller spuckt er nach ein paar Sekunden wieder aus und mit Spielzeug beschäftigt er sich auch nur äußert kurz und danach geht die Brüllerei direkt wieder los. Müde ist er unserer Meinung nach auch nicht, weil er seine Schläfchen zwischendurch gemacht hat und es zum ins Bett gehen ja auch noch zu früh ist.
    Wir nehmen ihn dann jetzt schon sehr oft auf den Arm oder Schoss oder so, aber wir wollen nicht, dass er sich daran gewöhnt, dass wir das machen, wenn er anfängt zu schreien.
    Habt ihr irgendwelche Ratschläge oder Ideen was wir mal versuchen könnten, um ihn zu beruhigen?
    Wir würden uns sehr über eure Antworten freuen!
    Gruß,
    Stephanie
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 14.12.2006 22:24
    Hallo Stephanie!
    Was ist denn dabei, wenn man sein Kind für einige Zeit bei sich hat, wenn es diese Nähe braucht? Solange er sich so beruhigt! Unsere Tochter hat, als sie 3 Monate alt wurde jeden Abend vor dem Schlafengehen entweder eine oder mehrere Stunden geschrien.Das gieng ein Monat lang. Sie ließ sich auch nicht mehr beruhigen. Die Phase gieng aber auch wieder vorbei. jetzt ist sie 7 Monate alt, und wenn es auf den Abend zu geht, wird sie auch sehr anhänglich, ich darf dann auf keinen Fall das Zimmer verlassen! Sie geht mitlerweile auch schon gegen 19 Uhr ins Bett weil sie so müde ist. Vielleicht ist dein Sohn auch schon müde. Oder es sind schon die Zähne. Meistens weis man das erst hinterher. Ich bin der Meinung, dass Kinder nicht genug nähe bekommen können, vorallem wenn sie doch so offensichtlich danach verlangen! Macht doch nochmal gemeinsam einen kleinen Spaziergang und tragt ihn im Tuch, das hilft bei uns eigentlich immer!
    Übrigens kam bei unserer Tochter das geschrei vom Hunger. Ich habe dann angefangen Brei zu füttern, weil sie innerhalb eines Monats nicht genug zugenommen hat.
    Ich denke ihr findet auch noch heraus, was es bei eurem Sohnemann ist! lg
    Antwort
  • marc_christine2002@yahoo.de
    Powerclubber (97 Posts)
    Kommentar vom 16.12.2006 22:00
    Hallo Steffi, ja ich kann meiner Vorrednerin nur beipflichten, meine Tochter (4 Monate) ist Abends auch hell wach und möchte Beschäftigung, da hab ich mich auch voll und ganz drauf eingestellt! Finde es total schön, dass sie dann besonders verschmust ist, *KNUDDELTIME* wir baden dann ausgiebig, machen danach noch eine Babymassage und dann wird es auch schon Zeit fürs Bettchen, genieß die Zeit wo sie noch "freiwillig" Kuscheln, wer weiß wie lange das noch anhält, grins! Und keine Angst, Du kannst ihn nicht verwöhnen (dat kommt später)!!! Also halt Dich ran, viel Glück, bye bye
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.