My Babyclub.de
Baby muß in den Schlaf geschaukelt werden!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • total-verliebt@gmx.de
    Juniorclubber (28 Posts)
    Eintrag vom 22.03.2007 10:48
    Hallo...leider gibt es da keine andere Möglichkeit,ihr werdet sie schreien lassen müssen.Ihr habt es ihr angewöhnt also müsst ihr da jetzt durch.Aber keine Sorge,nach ein paar Tagen wird sie es kapiert haben,dass es so nicht geht.Ihr müsst halt konsequent sein.
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2007 15:00
    Da stimme ich Colleen zu. Die Idee ist nicht schlecht. Viel Erfolg! LG
    Antwort
  • sabine.sauer@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2007 19:57
    hallo, ich stimme auch colleen zu, finde nicht, dass du sie alleine schreien lassen solltest, ist ja nicht nur für dich der pure streß, sondern auch für deine kleine. ich habe meine tochter noch nie alleine schreien lassen, bislang gab es für alles sanftere wege. ich hatte eine ähnliche situation, meine kleine hatte die 3-monats-koliken und ist daher sehr oft auf meinem arm eingeschlafen. als die koliken vorbei waren und ich dass " einschlafschaukeln" nervlich nicht mehr konnte, habe ich sie immer müde ins bett gelegt, mit schnulli und schmusetuch. das gab natürlich protest. ich bin bei ihr sitzen geblieben, damit sie sich nicht alleine fühlt. wenn sie sich aber in rage gebrüllt hat und sich nicht beruhigen konnte und dann eh klar war, dass sie so nicht einschlafen kann, habe ich sie auf den arm genommen und beruhigt und sie dann aber wieder wach ins bett gelegt. und das solange, bis sie eingeschlafen ist. hat manchmal 2 stunden und viele nerven von ihr und mir gekostet, aber nach ein paar tagen hat es geklappt. auch dass ich bei ihr saß war kein problem. denke mal eher dass es gut war, damit sie sich nicht verlassen gefühlt hat in dieser neuen einschlafsituation. wäre ich in der situation aus dem zimmer hätte sie, glaube ich, noch mehr gebrüllt. mittlerweile lege ich sie in bett, sie bekommt schnulli und schmusetuch, ich gehe raus und sie schläft in ein paar minuten und meistens friedlich und zufrieden ein. ab und zu weint sie kurz, aber sie beruhigt sich jetzt selbst. habe aber auch wie du die erfahrung gemacht, dass konsequenz gefordert ist. als sie mit 5 monaten krank war, habe ich sie einmal auf dem arm einschlafen lassen und musste wieder von vorne beginnen :-) leider klappt es bei uns aber mit dem durchschlafen nicht...:-)
    ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen, liebe grüße!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.