My Babyclub.de
Erhöhtes Infektionsrisiko durch Schwimmbadbesuch?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • wibwibbi@web.de
    Juniorclubber (26 Posts)
    Eintrag vom 01.02.2007 20:53
    Hallo! Wollte von nun an regelmäßig schwimmen gehen, habe aber Bedenken, ob man sich vielleicht Infektionskrankheiten "einfängt". Wie geht Ihr mit dem Thema um? Trefft Ihr Vorkehrungen, wenn ja, welche? Hat jemand dazu schon seine Ärztin/Hebamme befragt? Gruß Pudding
    Antwort
  • elisabeth.kant@web.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2007 11:32
    Es gibt ein gewisses Infektionsrisiko, aber ich halte es für vertretbar.
    Es hängt allerdings auch ein bisschen davon ab, ob du zu Infektionen neigst.
    Meine Hebamme hat mir empfohlen, einen mit Olivenöl getränkten Tampon zu tragen, das schützt angeblich vor Infektionen, und mich nicht in Whirlpools oder auf Sprudelliegen zu setzten, halt da wo schon andere Leute gesessen haben. Ansonsten kannst du auch im Schwimmbad nach der Wasserqualität fragen.
    Ich war und bin viel schwimmen (jetzt 38. Woche) und habe mir keinerlei Infektionen eingefangen.
    Antwort
  • Milbchen
    Superclubber (148 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2007 16:40
    Mh, mein Frauenarzt hat mir in der ersten Schwangerschaft sogar zum Scvhwimmen geraten, wegen des Rückens. Solange bei den Untersuchungen alles ok ist und der Muttermund geschlossen ist, wäre das kein Problem, meinte er. Hat auch nicht geschadet, sondern war echt entspannend. Habe vor, wieder schwimmen zu gehen, wenn es wärmer ist und ich mehr zeit habe... Normalerweise ist das chlorwasser ja nicht sooo verseucht... wie es mit see /meer ist, weiß ich nicht, aber dazu ist es definitiv auch noch zu kalt
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.