My Babyclub.de
Kein Sex mehr

Antworten Zur neuesten Antwort

  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Eintrag vom 24.06.2006 19:24
    Hallo Ihr Lieben! ich hab mal wieder ´ne Frage, die mir zugegeben etwas peinlich ist (wie gut, daß ich euch nicht in die Augen schauen muss *g*). seit ca 3 Wochen will mein Mann nicht mehr mit mir schlafen...Normalerweise sind wir in der Hinsicht ein sehr aktives Paar und so hatte ich mich schon nach ein paar Tagen gewundert, daß er immer müde war, Kopfschmerzen hatte oder Stress auf der Arbeit. nach und nach wurde ich immer frustrierter, dann gereizt und irgendwann traurig. Ich zweifelte an mir, an seiner Liebe,an allem. das Einzige,was mich aufrecht hielt,war,daß er sich trotzdem fast jeden Abend liebevoll um meinen Bauch kümmert,ihn eincremt,mit ihm spricht,die Hand auflegt. Heute morgen dann hab ich nach einer erneuten Zurückweisung den totalen Heulkrampf gekriegt und forderte endlich eine ehrliche Erklärung. Er sagte, er liebt mich (das glaube ich ihm), daß er sich sehr auf unser Baby freut (glaube ich auch), daß er mich auch mit diesem Bauch sehr attraktiv findet (ach ja?) und auch sehr viel Lust auf mich hat (ha ha), aber das Baby würde in ihm Hemmungen auslösen, vor allem, da es sich seit ca 4 Tagen auch endlich bemerkbar macht. Er hätte Angst,daß es etwas davon spürt oder er sogar etwas "kaputt" machen kann. Er sagte, er WEISS im Kopf,daß es nicht so ist, aber er hätte trotzdem Angst und dann sei die Lust auch wieder weg. Ich kann ihn da ja wirklich irgendwo verstehen, aber ich fragte ihn auch,wie er sich das weiter vorstelle.Schließlich habe ich grad mal die Hälfte rum und mein Bauch wird nicht weniger und Baby wird sich immer mehr bemerkbar machen und auch nach der Geburt ist ja nicht alles so einfach! Er sagte,das wüßte er nicht und er weiß auch nicht,was er gegen diese Ängste tun soll. Und nun? Kennt Ihr das? Legt sich das wieder? Versteht mich nicht falsch, für mich/uns ist Sex nicht alles - aber irgendwie gehört es doch dazu!? Puhh...langer Text...sorry...aber ich bin ein bißchen aufgewühlt...Liebe Grüße an alle
    Bossi
    Antwort
  • trinity-one@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 24.06.2006 23:21
    hi bossi, ich bin jetzt in der 29. SSW und mein Mann war auch immer ganz ängstlich und hat nicht mehr gewollt. Hat gemeint das er angst hat das das baby etwas spürt. Mir war das auch zu doof. Habe ihm dann vorgerechnet wie lange er es aushalten müsste wenn er bis nach der Geburt und dem Wochenfluss warten müsste, das hat ihn dann schon stutzig gemacht ( mein Mann ist glaub ich der einzige Mann der eigentlich ganz gut auf sex verzichten kann ) Schlimm war für ihn auch das ich mich immer vor ihm Ausgezogen habe ( bewusst langsam das er auch ja alles mitbekommt ) habe auch immer darauf geachtet immer dann duschen zu gehen wenn er im Bad war, hatte aber alles nich geholfen ( ihn hat es wahnsinnig gemacht ;-) )
    Hab dann das ganze Internet durchforstet und nach Berichten und erklärungen gesucht das man auch mit wachsendem Bauch sex haben kann, das hat dann geholfen. seit dem funktioniert es. Meine Hebamme meinte das die Brustwarzen sich an speichel gewöhnen muss und das der Partner den Part übernehmen kann die Brustwarze robuster zu machen und aufs stillen einzustellen. Kannst ja auch mal so versuchen ihn zu ködern. Viel glück.
    Liebe grüße Aleks
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2006 08:30
    @Jane, am Anfang hatte ich auch weniger Lust als sonst, zum Einen,weil mir so übel war, zum Anderen,weil ich Angst hatte,daß ein Orgasmus meinerseits gerade in den ersten Wochen zu einer FG führen könnte:-( Aber irgendwann schlagen die Hormone dann wirklich zu bei mir so ab 14. SSw) und seitdem habe ich wirklich viel mehr Lust...
    @ aleks: Mein Mann kennt leider die medizinischen Fakten, aber das beruhugt ihn überhaupt nicht! Ich habe beschlossen, mich jetzt erstmal sexuell betrachtet etwas zurück zu ziehen, da ich irgendwie denke, je mehr ich "bagger", desto mehr wird er sich unter Druck gesetzt fühlen...Ach je...hätte nie gedacht, daß ICH mal so ein Problem haben könnte...da sieht man mal wieder, eine SS kann wirklich alles verändern "g" LG Bossi
    Antwort
  • sabrina211279@web.de
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2006 19:59
    Hallo, ich kenne das leider auch zu gute! Ich bin in der 8 SSWund mein Mann möchte auch kein Sex mehr. Bei uns gab es mal ein kleinen Zwischenfall, als wir Sex hatten, hatte ich ziemliche Unterleibkrämpfe und seitdem hat er Angst. Ich kann es ja auch wirklich verstehen. Aber ganz ohne!!?? Ich werde es wohl akzeptieren müssen, aber es wird nicht leicht werden. Also DU bist nicht ganz allein damit! Ich bin selber mal gespannt, wie lange er es selber durchhalten wird...

    Wünsche Dir alles Gute!!!!
    Gruss Biene
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2006 20:56
    Huhu, bei uns ist es sogar so, dass wir beide es uns nicht so richtig trauen (ist vielleicht die komplikationsloseste Variante neben „beide wollen“). Zuerst hatte ich nie Lust, weil mir dauerübel war. Dann hatte ich vor drei Wochen vorzeitige Wehen oder heftigere Schwangerschaftswehen und nun ist es so, dass ich bei allem, was einem Orgasmus auch nur nahe kommt, ziemliche Kontraktionen der Gebärmutter spüre – das ist wohl normal, völlig harmlos und beruhigt sich auch schnell wieder, aber es ist so beunruhigend und unangenehm, dass sofort jegliche Lust flöten geht … mal schauen, ob wir in ein paar Wochen die Kurve bekommen. LG

    Antwort
  • trinity-one@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2006 22:07
    Hallo ihr, ich denke bei jedem ist es einwenig anders. Am anfang ging bei uns auch nichts, ich hatte zu der übelkeit auch noch dermaßen ärger im geschäft und da wollt ich dann einfach nich, hat mein mann aber auch verstanden. Er hat mich nie zu etwas gedrängt. Ich denke das wichtigste ist darüber zu sprechen welche Ängste und Sorgen man hat und den Partner dran teilhaben lässt. Sich alleine verrückt zu machen brngt nichts und wirkt sich dann womöglich noch negativ aus auf das kleine. lg aleks
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2006 23:21
    Hallo Ihr Lieben, erstmal DANKE für´s "Mitleiden" und "Mitfühlen"! Bin froh,mal wieder zu sehen,daß ich nicht allein auf dieser Welt bin! Dennoch hat die ganze Sache heute wieder eine positive wendung genommen:wir hatten wieder ein sehr schönes Gespräch,wir lagen im Bett, kuschelten,machten Zukunftspläne...Tja, und dann ergab sich irgendwie so etwas wie Petting, wunderschön,sehr zärtlich und befriedigend für beide...danach redeten wir weiter und er sagte mir nochmal,daß es wirklich gar nichts mit mangelnder Attraktivität meinerseits zu tun hätte,er sich aber momentan mit sowas wie eben wohler fühlen würde. Und ehrlich: DAMIT habe ich kein Problem,es war halt nur so,daß wirklich nichts mehr stattfand,kein Kuscheln,kein Streicheln...Und wenn er mir auf diese Art Liebe und Aufmerksamkeit schenkt,kann ich gut damit leben! @Jane: bin jetzt 21. SSw und ich weiß leider immernoch nicht,was es wird! war am Montag zur Vorsorge und trotz allem drücken und Wackeln und Ärgern hat es einfach nicht die Beine auseinander gemacht! Und zu guter letzt hatte es wohl die "Nase voll" und hat uns einfach den Rücken zugedreht! Wird wohl ´n Mädchen - bei so viel Rumgezicke! Aber hab in 2 Wochen neuen Termin,also neues Spiel,neues Glück! Ach ja, glaub mir,wenn die Übelkeit erstmal vorbei ist, kommt meißtens auch die Lust wieder! Aber "zwing" dich doch nicht dazu, das kann doch nicht wirklich schön sein,wenn du dich nicht wirklich wohl fühlst, oder? LG an alle! Bossi
    Antwort
  • ang-wolfrum@web.de
    Powerclubber (57 Posts)
    Kommentar vom 26.06.2006 08:12
    Also bei uns ist auch ziemlich Flaute was Sex anbelangt. Zum Glück können mein Mann und ich über alles reden. Er beschreibt seine Situation so, dass er irgendwie auf einmal auch sowas wie eine Hormonumstellung erlebt hatte (wir waren recht aktiv zuvor) und nun eigentlich mich unendlich liebt und statt Sex mich lieber beschützen, umhegen und gut versorgen will, damit es mir gut geht. Er hätte auf Sex eingelich keine Lust, eher darauf mich zu Massieren damit ich locker u. entspannt bin. Bei ihm sei quasi voll der Versorger rausgebrochen, da sei biologisch schlichtweg Sex nicht angesagt. Und das, wo unser Baby gar nicht geplant war - hätte von ihm das nie erwartet. Und was das Aussehen anbelangt, das war ihm bei mir schon immer sowas von egal...... Vermutlich muss man das Ganz einfach mal stehen lassen, denn so wie ich ihn kenne, kommt er gleich sobald sich da wieder was bemerkbar macht ;-))) Sodele, nun habe ich unseren Senf auch noch dazu gegeben... Liebe Grüsse an alle und noch eine schöne SS wünscht Angelika
    Antwort
  • th.wintermeyer@t-online.de
    Superclubber (107 Posts)
    Kommentar vom 26.06.2006 11:27
    Hallo zusammen, in der ss hatten wir auch so ab der mitte keinen sex mehr. Aber glaubt mir wenn alles vorbei ist und der wochenfluss ist weg, freut ihr euch drauf und es ist fast wie beim ersten mal.:-) so war es zumindestens bei uns. wünsche allen noch ne gute ss. LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.