My Babyclub.de
Mut für alle mit unerfülltem Kinderwunsch

Antworten Zur neuesten Antwort

  • bettinapfister@hotmail.com
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Eintrag vom 28.02.2007 09:02
    Hallo ihr Lieben!
    War schon lange nicht mehr online und viele von euch, werden sich auch nicht an mich erinnern, aber egal... Gleich vorweg, ich hatte (ja genau, HATTE) das PCO-Syndrom. Wir haben drei Jahre vergebens versucht schwanger zu werden, wir waren auch ein Jahr in der Kinderwunschklinik, aber es wollte einfach nicht klappen... Dann hat mir mein Freund im Oktober einen Heiratsantrag gemacht und im November war mein Körper wieder so, wie er sein sollte - OHNE TABLETTEN und ohne Hilfe von aussen hatte bzw. habe ich wieder einen normalen, perfekten Zyklus von 28-30 Tagen... Warum? Das ist einfach erklärt: ich wollte eigentlich nie Kinder, bevor ich nicht verheiratet bin. Das war so ein Ideal von mir. Nur war meinem Freund eine Heirat nie wichtig, er meinte, dass er auch so weiß, dass er mich liebt und mit mir zusammen ist. Damit habe ich mich abgefunden, aber innerlich wollte ich das einfach nicht akzeptieren. Und wenn ich ganz ehrlich bin, dann wollte ich wohl schwanger werden, aber ganz in meinem Innersten wollte ich doch zuerst heiraten... Was euch damit sagen will, vielleicht gibt es etwas in eurem Leben, das noch unerfüllt ist und das ihr eigentlich vor der Schwangerschaft noch erledigen wollt... Oder vielleicht eine innerliche Blockade. Wir werden es nach unserer Hochzeitsreise im November wieder versuchen. Ich weiß nicht, ob es mir gelingt, dass ich mich nicht wieder reinsteigere in das ganze Thema. Aber glaube nicht, dann in den drei Jahren habe ich viel gelernt. Ich bin ruhiger geworden und habe gelernt, Dinge einfach zu erwarten... Ich mache mir weniger Stress, nicht nur wegen dem schwanger werden, sondern auch sonst im Leben. Also, an all die jenigen die auch das PCO-Syndrom haben, Kopf hoch, irgendwann klappt es bestimmt. Lasst es los, dann kann es sein, dass sich der Körper und die Seele erholen kann. Ich drücke euch alle die Daumen und wünsche euch viel Kraft für euch und für eure Partnerschaft (unsere hat sehr darunter gelitten).
    Alles Liebe,
    Bettina
    Antwort
  • Ka75
    Very Important Babyclubber (552 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2007 13:10
    Hi Bettina,
    ich kann Deine mail ein Stück bestätigen! Ich habe auch einiges versucht (hatte angeblich auch PCO - wobei ja man allein schon bei dieser sehr breitgefächerten!!! Diagnose vorsichtig sein muss!!!) und in dem Sommer, in dem mein Freund endlich wirklich bereit war, MIT MIR einen Weg zu suchen, nicht nur notgedrungen "hinterherzudackeln" hatte ich prompt ein ganz anderes Bild beim FA: ein Follikel reifte wunderbar heran! Es war ein Wunder!!! Nach vier harten Kiwu Jahren mit vielen Tränen!
    Allen alles Gute Mut und Zuversicht. LG Katja
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.