My Babyclub.de
Probleme mit Arbeitgeber wegen Schwangerschaft.

Antworten Zur neuesten Antwort

  • auswanderer1@web.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 19.10.2006 17:07
    Hallo,
    ich heiße Thomas und wir haben es endlich geschaft meine Frau ist in der 7 Woche und das kleine ist 6mm lang und ich habe die Herztöne schon gehört das erste Foto haben wir auch schon.
    Jetzt haben wir es dem Arbeitgeber meiner Frau gesagt und haben auf das MuschG hingewiessn da ist er völlig ausgeflipt. Er hat ein Restaurant in einem Sportpark. Er meinet wenn wir darauf bestehen wird meine Frau keine schöne zeit mehr haben in der Arbeit.

    Mir wurde heute Hausverbot erteilt da ich meine Frau natürlich unterstützt habe und das dem Gastwirt nicht gepasst hat.

    Jetzt mache ich mir natürlich sorgen. Hat schon jemand erfahrung wie man ein Beschäftigungsverbot beim Artzt durchbekommt in solch einer Situation.
    Ich bin echt für jede Hilfe dankbar.

    Es ist wirklich sch... wir haben uns so gefreut das meine Frau nach nur einem 3/4 Jahr schwanger ist und er vermisst mir die Laune.

    Gruß
    Thomas
    Antwort
  • stulle05@hotmail.de
    Superclubber (106 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2006 17:44
    Hi Thomas ich gratuliere zur Schwangerschaft!!!!Deine Frau braucht bloss zum Arzt und sagen das sie auf der Arbeit gemobbt wird und ein Beschäftigungsverbot möchte,dann bekommt sie weiter das Geld bis zum Mutterschutz vom Arbeitgeber und kann zuhause bleiben,war bei mir auch so!!!Liebe Grüsse Jessica
    Antwort
  • a.kunze@guru.de
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2006 13:54
    Hallo
    es reicht meist schon aus zum arbeitgeber zu sagen das wenn die situation nicht besser wird, deine frau dann zum arzt geht und die gesamte zeit der schwangerschaft ein beschäftigungsverbot bringt.
    Meist hilft das Wunder da der Arbeitgeber das volle Gehalt zahlen muss bis 6 wochen vor der Entbindung!
    Halt uns auf den laufenden was raus kommt.
    Jeder Gyn schreibt wegen Mobbing beschäftigungsverbot aus!!!
    Antwort
  • ela5782
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2006 22:15
    hallo wenn ihr vom Arzt ein Beschäftigungsverbot erteilet bekommt etscheidet der arbeitgeber ob ihr weniger abreitet, oder ob ihr was anderes bekommt oder ob er euch Frei stellt.
    Antwort
  • ela5782
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 21.10.2006 14:58
    bibi1975. ich rede ja nicht davot kurz vor der Geburt sondern schon früher ich bin in der 18 SSW habe jetzt von mein FA ein Beschäftigungsvoerbot bekommen.weil es kommt drauf an was man für nen Beruf hat. Wenn man das Beschäftigungsvoerbot bekommt entscheidet erst der Arbeitgeber ob er dich freistellt oder dich erst mal runterstufen tut auf weniger Arbeitszeit. meine Zeit wurde jetzt von 6 auf 2 Stunden runtergestuft aber bekomme troftzdem 6 stunden bezahlt und wenn es dann nicht geht bekommt man eine Komplette freistellung vom Arbeitgeber.

    MFG ELA
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.