My Babyclub.de
Stammzellen aus Nabelschnurblut

Antworten Zur neuesten Antwort

  • drude_k@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 02.08.2004 13:12
    hallo zusammen, ich bin in der 32. ss, wer kann mir etwas zum thema einlagerung von stammzellen aus nabelschnurblut für spätere therapien sagen? ist es sinnvoll? es gibt, soweit ich weiss, 2 möglichkeiten: 1. das einfrieren von stammzellen für ca. 1000 euro für evt. spätere erkrankung des babys oder 2. es wird aus den stammzellen gleich ein homöopathisches mittel gemacht, das so ziemlich gegen alles hilft...macht das sinn, hat jemand von euch erfahrungen damit gemacht? vielen dank und liebe grüsse


    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.