My Babyclub.de
Wichtige Frage an alle!!! ;-)

Antworten Zur neuesten Antwort

  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Eintrag vom 21.06.2006 13:21
    Hallo ihr Lieben! Ich brauche jetzt wirklich euren Rat. Und zwar: wird man wirklich nach der Einnahme von MöPf schwanger?? Also ich hab da schon sooo viele Pros und Contras gehört. Ich geh ja am Fr. zum Fa , dann möcht ich mir das eventuell verschreiben lassen. Bitte bitte, viele Erfahrungsberichte oder Meinungen. Ist echt wichtig für mich. Lg engelchen
    Antwort
  • baghirak@yahoo.de
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 21.06.2006 19:16
    Die Abkürzung steht für Mönchspfeffer. Ich hab aber leider auch nur viele pros und contras gehört, aber keine Erfahrungen damit gemacht!!!
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 21.06.2006 20:21
    Hallo Engelchen, wenn das Zeug keine Nebenwirkungen hat, dann würde ich es einfach ausprobieren! Das Blödeste, was passieren kann, ist, dass es nix bringt. Und falls es dann doch helfen sollte …. :-)
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 22.06.2006 08:40
    Hi Leute :-) !! Wißt ihr was, ich werde es einfach mal ausprobieren!!! Gehe ja eh morgen zum FA , dann werd ich mal ein kurzes Gespräch mit ihr führen, ob ich das nehmen kann bla, bla , bla und dann werde ich, sorry WIR es sehen. Denn der Eine sagt so der Andere so, keine Ahnung, mittlerweile weiß ich auch nicht mehr, was richtig und was falsch ist! Lg engelchen 7477
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 22.06.2006 18:31
    Hi Laura, danke für deinen Tip. Ich werd morgen erst mal wegen MöPf fragen, und dann schauen wir mal weiter. Weißt du, so langsam glaub ich auch schon an die Wirkung dieses Präparats. Vielleicht wirkts ja wirklich?? Es kann doch bei einigen nicht nur purer Zufall sein, oder doch?? lg
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2006 10:08
    Guten morgen Laura und einen guten Morgen an all meine anderen Lieben (die mich immer verstehen!!!)! Erst einmal zu dir Laura, das mit dem "angeeckt" hab ich schon längst vergessen, gehört wohl auch dazu ;-)!! Ich danke dir für all deine lieben Worte. So, nun an alle, und zwar war ich heut ja zur Blutabnahme (Werte erst nächsten Mittwoch) und da fragte ich die Fä (Vertretung ) wie es denn mit MöPf wäre. Sie sagte mir wir sollten erst mal abwarten, wie die Werte sind, und dann eventuell mit etwas beginnen , sprich MöPf & Co. Na toll, dachte ich mir,wieder so schlau, wie am Anfang. Aber was solls, ans WARTEN bin ich ja mittlerweile gewöhnt ;-) !!!Wollte euch mal nur ein Bericht abstatten ! Lg engelchen
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2006 10:34
    Hallo engelchen, also wieder warten,warten,warten...Was wurden denn für Blutanalysen jetzt gemacht? Und wieso ist die FÄ so zögerlich,ich dachte,MöPf sei rein pflanzlich und könnte demnach erstmal zumindest nichts Negatives bewirken? Ach je...tust mir echt leid,immer dieses Leben in der Warteschleife...Hast du denn schon mal daran gedacht,dich an eine spezielle Kinderwunsch-Praxis zu wenden? Kenn mich damit nicht so aus, aber meine Freundin hatte sich so eine Praxis gesucht,weil die sich wohl speziell um Paare mit KiWu kümmern, inclusive psych. Betreuung, falls das gewünscht wird!? Wünsche dir jedenfalls weiterhin viel Mut und Kraft und einen "langen Atem"!!! Bossi
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2006 11:10
    Hi Bossi, dank dir! Also die Bl.analyse wurde wegen dem ganzen Hormonhaushalt gemacht, um zu schauen, warum wieso weshalb, ob Gelbkörperhormone zu wenig sind etc. Bin auch ehrlich gesagt froh darüber, denn bald hab ich Klarheit. Und wenn alles ok ist, muß mein Schatzi ab zur Kontrolle! Das ist ja ne sch...ße, sag ich dir, kotzt mich sooooo an, diese ganzen Untersuchungen, deshalb hab ich mich ja auch 1 Jahr davor verdrückt, weil ich mich vor diesem Stress schützen wollte, aber was ist, ES HAT MICH WIEDER EINGEHOLT! Warum hätte es nicht EINFACH klappen können?? Bin irgendwie immer down, wenn ich zurück gucke, aber das lustige ist, vor 1,5 Jahren hätte ich die Leute für verrückt erklärt, wenn sie mir meine jetzige Situation erzählt hätten, dass ich mal soo darauf warten würd, schwanger zu werden, weil ich Angst hatte ( Verantwortung ... etc), ich weiß dass ich gut mit Kindern umgehen kann, hab ja täglich mit ihnen auf der Arbeit zu tun (Kiga) aber eigene sind halt anders! Und nun sitz ich tag für tag hier und berichte von dem Es , Mens und bla bla bla, echt lustig. ( faßt es jetzt bloooß nicht neg. auf, es macht mir ja wahnsinnig spaß mit euch zu mailen, aber lieber wäre mir mit euch über andere Dinge ( Schwangerschaft, oder weiß der Geier was..) zu mailen. So das reicht jetzt, mehr kann ich euch nicht antun. MöPf sollte man erst nehmen , wenn der Hormonhaushalt nicht ok wäre, deshalb sollte ich noch warten.lg
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2006 12:49
    Huhu Ihr … völlig falsche Platz, aber ich muss erst kurz jammern: meine Tochter ist heute Morgen voller roter Punkte aufgewacht und ich habe gerade das Tablett mit unserem Mittagessen fallen lassen – und dass, wo ich gerade einen solchen Heißhunger auf was Deftiges hatte … und meine schönen Teller … so jetzt geht’s besser. @Bossi: rein pflanzlich heißt nicht, dass es keine Nebenwirkungen haben kann, Pflanzen sind auch nichts anderes als kleine Fabriken, die chemische Verbindungen herstellen (Fingerhut, Herbstzeitlose …) – man sollte also trotzdem immer etwas vorsichtig sein und schauen, ob es Nebenwirkungen hat. @Engelchen: ach, ich wünsche Dir von Herzen, dass wir alle bald mit Dir über Schwangerschaftsübelkeit und Moppelbauch diskutieren können. Ich habe übrigens zwei Bekannte, die zwei bzw. vier Jahre gebraucht haben, bis endlich ihre Würmchen unterwegs waren. Also kleine Bange, das wird schon! Aber schon hart, wenn man auch noch mit Kindern arbeitet, da kann man ja sich nicht einmal mit Arbeit ablenken. Alles Gute
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2006 18:42
    Hi SAS, danke für deine lieben Worte, aber wünsch mir bloooß nicht, diese 2,3,4 Jahre, oh Gott, allein schon der Gedanke macht mich... ! Deine Tochter mit roten Punkten? Hat sie Masern oder Windpocken??
    Und weißt du was?? Auf der Arbeit bin ich sowas von abgelenkt das glaubst du gar nicht. Liegt wohl daran, dass die "kleinen Piraten" mich auf Trab halten (grins) Lg engelchen
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2006 19:04
    Hallo Engelchen … bloß keine Jahre! Ich meinte nur, dass etwas Gutes manchmal seine Zeit braucht. Aber dieses Warten kann einen wirklich kirre machen - ich war schon immer unruhig, obwohl es bei uns immer nur zwei, drei Zyklen waren, bis es geklappt hat. Und so ein „ihr müsst halt Geduld haben“ oder „setzt Euch nicht unter Druck“ hätte ich auch nicht hinbekommen. Meiner Kleinen geht es jetzt wieder halbwegs gut, wir waren beim Kinderarzt: es ist eine Mischung aus Hitzepickeln und trockener Haut. Sieht reichlich abenteuerlich aus, aber mit einer Harnstoffcreme, die sie bekommen hat, kratzt sie sich jetzt wenigstens nicht mehr blutig. Und es ist nix Ansteckendes. LG
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2006 23:23
    Hi ihr Lieben! Ich hab mich heute in der Apotheke erkundigt von wegen Mönchspfeffer und so. Der Apotheker (ein echt lieber Mann) sagte mir, dass Möpf pflanzliche Hormone enthält und daher bei eintretender SSW problematisch sein KANN - da eben auch pflanzliche Hormone Hormone sind. Er rät eher zu homäopathischen (schreibt man das so??) Präperaten, weil die den Körper unterstützen und nicht ind er Art wie Mönchspf. "eingreifen". Er meinte aber auch, dass es keine Studium zu FG s gibt, da Möchnspf. eher auch im Wechsel eingesetzt wird....und dass viele die Mönchspf. nehmen ev. gar ned wissen, dass sie eine FG hatten (Abgang in den ersten 2-3 Wochen). Aber wie gesagt, er hat mir das so erklärt....ich hab mich jetzt für ein homäopathisches Präperat zur Zyklusregulierung entschieden, da kann zu 99,99% ausgeschlossen werden, dass eine FG durch das Präperat ausgelöst wird. Das sind Tropfen von Similisan - sie heißen Frauentropfen und helfen eben dem Körper sich selbst zu helfen. Das ist das Neueste was ich jetzt weiß. Ich hoff ich hab nicht zu viel Käse geschrieben, hatte einen sch*** Tag. Die Kinds (Nachmittagsbetreuung) waren anstrengend, dann hatte ich Uni und nun noch bis 22.00 Chor und nun bin ich am Muffins backeh, weil miorgen ein FEst ist und ich mornge wieder auf die Uni muss und daher keine Zeit hab *grr* So jetzt hab ich euch noch angesuddert und wünsch euch eine gute Nacht :) Linda
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 24.06.2006 13:34
    Hi SAS! Das freut mich für deinen Kleinen ;-) ! Lieber Hitzepickel als Windpocken oder Masern, oder?? Und das mit den Jahren hab ich schon verstanden, war nur Scherz! Bis dann Bussi, engelchen
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 24.06.2006 18:09
    @SAS: danke für den Tipp wegen den rein pflanzlichen Präparaten! bin zwar Krankenschwester aber dadurch eben SEHR schulmedizinisch geprägt und habe mich auch nie mit alternativen "Medikamenten" auseinandergesetzt. Dachte halt immer, naja, is ja nur pflanzlich, das schadet bestimmt nicht...falsch gedacht und wieder was gelernt! Liebe grüße Bossi
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 24.06.2006 20:07
    @Bossi: liegt vielleicht daran, dass ich es genau von der anderen Seite her sehe – ich bin Biologin. Es ist ungeheuer faszinierend, was die Natur alles an Wirkstoffen hervorbringt, aber ich habe bei vielen pflanzlichen Präparaten immer ein etwas ungutes Gefühl, da im Gegensatz zu chemischen Medikamenten nicht nur ein Wirkstoff enthalten ist sondern ein wildes Sammelsurium. Dazu kommt noch, dass sich die „Inhaltsstoffe“ einer Pflanze ändern, abhängig von Standort und Alter der Pflanze und der Jahreszeit und da das kaum bei jeder Erntecharge analysiert wird, vertraue ich oft eher der „Chemie“. Bei Altbewährtem (der gute alte Fencheltee) oder homöopathischen Mitteln dagegen denke ich, dass man damit so viel Erfahrung hat bzw. es so gut wie keine Nebenwirkungen gibt, dass man es mit gutem Gewissen ausprobieren kann – und wenn es hilft um so besser. Nur bei (manchen) Bakterieninfektionen haue ich lieber gleich mit Antibiotika drauf – ich habe zuviel Respekt vor den Viechern entwickelt. Apropos Pflanzen … ich habe mich heute reichlich mit neuen Pflanzen eingedeckt und während der Rest meiner lieben Erdenmitbevölkerung Fußball geschaut hat, habe ich genussvoll den Balkon bepflanzt und jetzt freue ich mich auf einen lauen Sommerabend zwischen lauter duftigen Blüten und Windlichtern. Euch auch allen einen schönen Juniabend!!!
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2006 08:39
    hi SAS, ich denke,da hast du ´n guten Mittelweg gefunden! Mein Examen ist schon ´ne Weile her und ich fand es damals zum Teil echt schade,daß wir NICHTS über alternative Medizin gelernt haben, vielleicht hat sich das ja inzwischen geändert?! Tja, und heute hab ich irgendwie auch nicht mehr die Zeit und Lust, mich freiwillig in so etwas einzuarbeiten...Bin dann immer sehr überrascht,wenn meine Hebamme mir z.B. "Kügelchen" gegen meine Panik-Attacken oder "Verreibung" gegen meine Blutungen verschreibt und es trotz meiner Skepsis hilft :-)) So langsam aber sicher halten bei uns im Krankenhaus auch alternative Methoden u Medikamente Einzug, aber es dauert halt! Und in manchen Fällen hilft halt wirklich nur die gute Chemie! LG Bossi und viel Spaß mit deinem Balkon (bin sehr neidisch...)
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2006 08:46
    Ach engelchen,jetzt war ich so vertieft in meine Gedanken über Pflanzen und Co,daß ich dich fast vergessen hätte,SORRY! Also,ehrlich gesagt sehe ich das so: Ich wünsche dir irgendwo,daß man eine Ursache findet (aber bitte eine,die man leicht beheben kann!), damit du endlich wirklich etwas tun kannst! Ich denke,dieses Warten und Hoffen und Beten ist echt schlimm und je länger es dauert, desto zermürbender! Deswegen glaube ich,daß es leichter ist,einen Grund zu kennen (gegen den man etwas tun kann), als zu wissen,es ist alles ok und es klappt trotzdem nicht...Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und ganz viel Kraft und Glück und...und...und! Bossi
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2006 21:05
    Hallo Jane, ich hatte während meiner letzten Schwangerschaft eine Blasenentzündung, da habe ich dann auch sofort Antibiotika genommen. Ich denke, dass gerade mit den Penizillinderivaten soviel Erfahrungen gemacht wurden, dass man das mit gutem Gewissen empfehlen kann. Und bevor man eine aufsteigende Infektion und evt. eine Fehl- oder Frühgeburt riskiert … Das mit den Ananasenzymen klingt interessant, auch wenn ich mir nicht so recht vorstellen kann, dass sie undenaturiert den Magen und unzerlegt den Darm passieren können, aber auf jeden Fall sind Ananas lecker – und es gibt eine Extraportion Vitamine. Außerdem glaube ich auch nicht an Homöopathie (viel zu geringe Konzentrationen, um wirken zu können … geht mir wohl wie Dir Bossi) – aber witzigerweise wirkt es trotzdem … auch bei mir ;-)
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 26.06.2006 11:54
    Hallooo ihr Lieben, da bin ich wieder, nach dem Wochenende! Alles soweit klar bei euch? Na ja mir gehts halt den Umständen nach "gut". Also zunächst einmal an Bossi, danke dir echt für deine lieben & aufmunternden Worte. Also bald (Mi) müßte meine "ROTE PEST" ( grins) da sein. Aber mach mir keinen Kopf darüber, denn.. Mittwoch weiß ich endlich bescheid, was sich da alles in meinem Körper tut, oder sollte ich lieber sagen, was sich da nicht tut! (lach) . @Jane, also laut meiner Fa wird es auf alle Hormone untersucht, hat sie zumindest gesagt. Aber Ärzte, .. nun gut. Ja, ja sie hat diesmal und auch bei den vorigen Untersuchungen immer einige heranreifende Eier gesehen, und sagte auch immer, dass sich die Gebärmutterschleimhaut gut aufgebaut hätte, bla, bla, bla...! Toll, viele Eier , aber nichts ist..! (grins). Jetzt mal Spaß beiseite, alles war immer (organisch) vollkommen in Ordnung, aber bin sooo auf Mi gespannt. Mal schauen. Bussi & Lg engelchen
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.