My Babyclub.de
Wie war es bei euch?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • AnnaLenchen
    Juniorclubber (47 Posts)
    Eintrag vom 15.03.2006 17:07
    Hallo ihr alle! Ich bin in der 40 Woche, in drei Tagen ist mein Termin, aber ich kanns kaum noch abwarten. Wie war das bei euch? Womit hat sich die Geburt angekündigt? Und habt ihr früher oder später als beim errechneten Termin entbunden? Freu mich über jeden Erfahrungsbericht, der mir die lange Wartezeit verkürzt!!
    Ganz liebe Grüße!!
    Antwort
  • klinge_colista@arcor.de
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 15.03.2006 19:57
    Hallöchen! Erstmal im Vornherein schon mal alles Gute für die Geburt, dass du alles gut überstehst. Ich hatte letztes Jahr am 2. Mai Termin und in der Nacht zum 30. April bereits Wehen, die ich schon etwas veratmen musste. Ging aber noch und morgens nach dem Aufstehen waren die fast wie weggeblasen. Tagsüber kam dann ab und zu mal eine. Als wir uns dann am Abend wieder ins Bett legten, ging es wieder los. Ich guckte immer auf die Uhr, weil die Hebamme meinte, eine Wehe solle mind. eine Minute dauern und alle 5 Minuten kommen. Sie kamen auch alle 5-8 Minuten aber eben nicht eine Minute lang. Da wollte ich noch nicht ins Krankenhaus, aus Angst, dass sich das da noch ewig hinzieht. Naja, sie wurden aber immer heftiger und irgendwann schleppte mich mein Freund aus Angst vor einer Hausgeburt doch um 23.45 Uhr ins Krankenhaus. Dort machte mir eine werdende Mutter im Kreißsaal neben mir ziemlich Angst, weil die wohl schon sehr litt und schrie. Die Hebammen versicherten mir aber, dass das ein Ausnahmefall war. Jedenfalls sind Wehen im Liegen irgendwie stärker gewesen und im Stehen ging es ganz gut. Musste dann aber bald wieder liegen und um dir weitere Einzelheiten zu ersparen: um 6.50 Uhr war unser kleines Söhnchen dann da. Achso, wenn du Schmerzmittel willst, dann warte nicht zu lange, so wie ich, und sag früh genug bescheid. Es war der schönste und gleichzeitig anstrengenste Tag in meinem Leben. So lange hatte ich Angst vor der Geburt und als es dann soweit war, war keine Angst da, sondern nur der Wille endlich dieses Kind zur Welt zu bringen. Die Schmerzen sind natürlich mit nichts anderem was ich bisher an Schmerzen hatte zu vergleichen. Das wollen wir gar nicht schön reden, aber es hat sich gelohnt.
    Viel Erfolg,
    LG
    Carina
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.