My Babyclub.de
Zu wenig beim Abpumpen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • v.roeck@kabsi.at
    Powerclubber (89 Posts)
    Eintrag vom 09.05.2004 19:58
    Hallo ich kann Dir nur das Mittel syncoton empfehlen, es enthält das Hormon oxitacin, welches das Baby durchs saugen normalerweise auslöst, und dadurch fließt die Milch besser. Habe nur damit abpumpen können,weil soch bei mir die Milch gestaut hat. Zusätzlich habe ich immer am morgen abgepumpt, weil da am meisten Milch da war, und e ging nur wenn ich mich ein wenig entspannen konnte.P.S. Frag aber trotzdem deinen Arzt ob es eh okay ist wenn Du das nimmst.
    Antwort
  • s.steffens@arcor.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 17.05.2004 06:45
    Hallo, ich habe folgende Tipps für dich,ich pumpe für meinen Sohn nur ab und er ist jetzt 6 Monate alt. Also, wichtig ist viel trinken: Stilltee, Milchbildungstee,Wasser,Malzbier und ausreichend Essen. Zudem sollte man sich beim abpumpen keinen Stress machen sonst kommt keine Milch. Wenn es geht alle 3-4 Stunden abpumpen auch nachts am besten einen Wecker stellen. Ich benutze eine elektrische Pumpe von NUK und das klappt sehr gut, mit Handpumpen habe ich keine Erfahrung, denke aber mit einer elektrischen Pumpe geht es bestimmt besser und es tut auch nicht weh, mann kann denn Intervall selbst regulieren. Ich bekomme pro abpumpen ca. 150 ml zusammen. Wie gesagt keinen Stress machen und beim abpumpen immer wieder die Seiten wechseln und zwischen durch auch mal kleine Pausen machen wenn nicht so viel Milch kommt. Ich hoffe ich konnte dir mit denn Tipps weiterhelfen. Sabine Steffens
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.