My Babyclub.de
beissatacke

Antworten Zur neuesten Antwort

  • zeuss@aushannover.de
    Powerclubber (77 Posts)
    Eintrag vom 30.07.2007 14:41
    wer kennt das auch?meine tochter ist 11 monate alt.ist ja auch ok,dass sie schon ihren eigenen kopf hat.aber wenn ihr etwas nicht passt,dann beisst sie sich in ihre hand.nicht doll,aber trotzdem.sie beisst auch andere,bin ich im falschen film?ich sage ihr schon immer,dass sie das nicht darf,bis jetzt o.erflog.was kann ich tun?
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 30.07.2007 19:14
    hallo josefine! das wird auch noch eine weile ohne erfolg bleiben ;-) denn kinder unter 3 jahren verstehen noch nicht, dass sie anderen (kindern, menschen, tieren) damit (beissen, kratzen, haare ziehen usw.) weh tun können! dafür haben sie eine mama, die sie das lehrt ;-) also: immer schön am ball bleiben und so wie es colleen schon sagt: ein bestimmtes klares "Nein" und weg vom anderen / vom gegenüber! dass die kleine sich selbst beisst, kann mehrere ursachen haben... vielleicht entlädt sie so ihren zorn? oder ihre angestaute energie (macht meine so)? viel glück lg peggy
    Antwort
  • zeuss@aushannover.de
    Powerclubber (77 Posts)
    Kommentar vom 30.07.2007 19:25
    hallo ihr beiden.danke erst mal für eure antworten.ich werde am ball bleiben,mit meinem kleinen"vampier".
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 30.07.2007 19:43
    Hallo, das kenne ich auch, bei uns schlägt mein Sohn (16 Monate) nach allem und jedem, wenn ihm was nicht paßt. Ich sage ihm dann immer, er soll das lassen und drehe mich weg. Wenn das mitten im Spiel ist, dann stehe ich auf und sage ihm, daß ich jetzt nicht mehr mit ihm spielen will, wenn er mich schlägt. Das wirkt immer. Oder wenn wir ein Bilderbuch gucken und irgendwas paßt ihm nicht, dann lege ich das Buch hin und mache was anderes, damit er merkt, daß sein Verhalten negative Konsequenzen hat und ich mich dann nicht mehr mit ihm beschäftigen will. Meist ist es dann gut, aber es passiert halt trotzdem oft. Die Zwerge haben halt ihren eigenen Kopf und wollen damit auch durch die Wand. Ich habe es auch schon mit Ignoranz versucht aber das ist meiner Meinung nach nichts. Es kann ja nicht sein, daß ein Kind einfach schlagen oder beißen kann und man dreht sich einfach weg und sagt gar nichts dazu. Finde ich dann auch nicht richtig. Man muß ja schon deutlich sagen, daß man nicht gebissen oder geschlagen werden möchte. Ist nicht wirklich immer einfach.
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2007 22:06
    Hallo, ich nochmal, das mit dem Weggehen und nicht so viel Aufmerksamkeit ist ganz gut. Probleme habe ich da nur immer, wenn mein Sohn nach mir schlägt, wenn ich ihn auf dem Arm habe. Das ist echt blöd. Einfach abstellen ist dann ja auch blöd. Wenn ich ihn z.B. auf den Arm nehme, weil ich ihn jetzt wickeln will und ihm paßt das nicht, dann schlägt er nach mir. Ich sage dann nein, er soll das lassen. Schlägt er nochmal, halte ich seine Hände fest, bis er aufhört. Da ist es halt schwer, nicht so viel Aufmerksamkeit zu zeigen, wenn das auf dem Arm passiert. Ist halt immer situationsabhängig.
    Antwort
  • judybonstedt@web.de
    Powerclubber (53 Posts)
    Kommentar vom 06.08.2007 13:34
    Also da hatte ich doch grade Eure beiträge gelesen zu diesem Thema, und drei tage später fängt mein Kleiner 17 Monate auch an zu beissen. Wenn ich sein Gesicht dabei so anschaue, seine Mimik, dann glaube ich schon, das er ganz genau weiss was er da tut. gestern hat er das Nachbarmädel ins Bein gebissen. Ich sag zwar scharf, nein , lass das, es wird nicht gebissen, mache aber auch sonst kein grosses Aufhebens drum. Aber heute morgen bis er mir in die Schulter, vorhin ins Bein. Wie oft muss man das den zwergen denn sagen, das sie es verstehen? Bin ja schon geduldig, aber beissen soltle eifnach TABU sein finde ich. Hab meine Mutter mal gefragt, sie sagte, meien Schwester udn ich hätten sowas niemals gemacht. Josefine, ist deine Tochter dein einziges Kind? ichf rage mich, ob das nur bei Einzelkindern vorkommt, oder auch in Familien die mehrere Kinde rhaben, oder das ganz ebsonders Erstgeborene damit aufmerksamkeit erzwingen wollen? LG JUDY
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2007 13:00
    Also meine Tochter ist ja auch in diesem "Flegelalter" ;-). Aber anstelle andere zu beißen oder hauen, reißt sie sich selbst die Haare raus ( und davon hat sie noch nicht allzu viele ), haut sich selbst oder ihren Kopf gegen Wände und ißt aus Protest Dreck und Sand. Jetzt wird es langsam besser, ist aber auch nicht schön. Als sie ein Jahr alt war, hat sie mich auch öfter mal gebissen. Auch immer schön in die Schulter. Bei ihrem Vater nicht!!!! Komisch, wa? Kopf hoch Josefine, das kann nur besser werden ( oder anders ). Aber die Kinder probieren sich jetzt aus. Und das was Eisbär und Colleen empfehlen, kann ich nur unterschreiben!
    Meine ist ja jetzt auch schon 1 1/2 und bei ihr habe ich auch das Gefühl, daß sie ganz genau weiß, daß sie bestimmte Dinge nicht soll. Wenn sie es trotzdem macht, dann grinst sie mich ganz teuflisch an, damit ich das auch ja mitbekomme....man ist das anstrengend!
    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.