My Babyclub.de
erhöhte Leberwerte

Antworten Zur neuesten Antwort

  • a.tittel@netcologne.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 29.06.2004 18:10
    Hallo,
    ich bzw. meine Frau haben folgendes Problem: Meine Frau (in der 30 SSW) ging wegen eines starken Juckreiz am ganzen Körper zum Arzt. Dieser stelle erhöhte Leberwerte fest. Kein Anzeichen für ein HELLP Syndrom. Bilirubin normal, Thrombos auch normal. Nur die Got und GPT steigen immer weiter an. OT aktuell bei 279 und PT bei 540 Tendenz stark steigend innerhalb weniger Tage. Der Gyn und Internist wissen nicht so recht weiter. Die Leber in der Sonografie ist normal, dem Kind geht es gut. Meiner Frau, abgesehen vom Juckreiz auch, auch. Eine Gelbverfärbung hat sie auch nicht. Hat jemand eine Idee oder ähnliche Erfahrung gemacht? wir machen uns Sorgen.
    Danke
    Alex
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 30.06.2004 16:21
    Hallo Alex! Möchte der Arzt nicht doch besser einen Hepatitis Test machen, zur Sicherheit, man wird ja nicht immer gelb dabei... Die Werte sind wirklich super hoch. Bei einer Schwangerschaft können die zwar erhöht sein, weil die Leber für zwei arbeiten muß, aber in dem Maße???? Ich will dir ja keine Angst machen aber wenn die Ärzte jetzt nichts tun kann es zu Leberversagen führen... Wurden die Werte denn nochmal kontrolliert, vielleicht war es ja ein Meßfehler? Alles Gute für euch, ich hoffe es wird alles gut...
    Antwort
  • anja.thuselt@web.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 02.07.2004 13:17
    Hallo Alex, auch ich bin wegen eines starken Juckreizes zum Gyn gegangen. In bin in der 17. SSW und er hat bei mir ebenfalls erhöhte Leberwerte festgestellt. Ansonsten hab ich keinerlei Beschwerden, dem Kind geht es gut und eine Gelbfärbung ist bei mir auch nicht erkennbar. Zur Kontrolle werden bei mir nochmals die Blutwerte kontrolliert (die Ergebnisse erhalte ich allerdings erst in der nächsten Woche). Wenn ihr mir vielleicht schon in irgendeiner Hinsicht weiterhelfen könnt, wie ich mich jetzt am besten Verhalte sollte und was das für Auswirkungen auf das Baby hat wäre ich euch sehr sehr dankbar. Viele Grüße Anja
    Antwort
  • a.tittel@netcologne.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 02.07.2004 14:37
    Hallo Tanja,
    die werte meiner Frau sind stabil hoch. der Gyn hatte die Sache dem Internisten übergeben. was sehr wichtig ist, ist eine Hepatitisserologie zu bestimmen. Ansonsten viel Wasser trinken mit Sprudel ( ganz wichtig wegen der Elektrolyte)
    Worauf du zu achten hast, ist der Blutdruck, Wassereinlagerung in den Beinen (Wenn Du nicht wissen solltest, wie man das beobachtet, schreib noch mal) und Eiweis im Urin (kauf Dir Urinsticks in der Apotheke). WEnn Du mir direkt eine Email schreibst an a.tittel@netcologne.de dann schick ich dir einen Anhang mit einen sehr interessanten Artikel zu dem Thema.
    mfg Alex
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.