My Babyclub.de
krabbelgruppe wann?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • tocfami@web.de
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Eintrag vom 06.03.2007 13:36
    hey. ich hätte da mal ne frage.meine tochter ist 4 monate alt. alle raten mir zu einer krabbelgruppe zu gehen.aber ist 4 monate nicht zu jung?ich weis ja nicht wie das abläuft....
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 06.03.2007 18:57
    Meine Tocter, 9 Monate alt, ist auch in keiner Krabbelgruppe, weil ich hier nnicht weis, wo es eine gibt. Bin zu meinem Freund gezogen. Naja, wir treffen uns schon seit Lynn 4 Monate ist mit einer Bekannten, deren Kind 2 Monate jünger ist, das finde ich ganz gut, damit sie weis, es gibt noch andere als sie selbst. Aber Krabbelgruppe fänd ich nicht schlecht. Ich denke das kanst du nach gefühl machen. Wenn du denkst, es ist noch zu früh ,dann warte lieber noch. lg
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 06.03.2007 19:28
    Ja, das würde ich auch sagen. Habe ein Jahr gewartet, weil meine noch nicht so weit war ( hatte es mit 7 Monaten mal versucht und nur Geheule ). Andererseits muß man das selbst ausprobieren. Kenne viele Muttis, die von Anfang an in einer sind ( Pekip ) und die sind ganz begeistert. Mußt halt mal gucken, ob Du Dich auch dabei wohlfühlst.
    Antwort
  • hicifami@web.de
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2007 09:51
    ich glaube auch,meine tochter kann ja noch gar nicht krabbeln und wenn dann da nur babys sind die schon viel älter sind dann sind wir da wohl fehl am platz
    Antwort
  • utawld@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 09.03.2007 20:44
    Also unser Sohn hat mit vier Monaten im PEKIP angefangen, früher war nicht gestattet seitens der Fachdamen. In unsere Krabbelgruppe sind wir erst mit dem 10. Monat aufgenommen worden, nun ist der Kleine über ein Jahr und freut sich immer sehr, wenn er einmal die Woche seine Kumpels in der Gruppe hat. Ich geh aber nur ihm zuliebe dahin, wir Mütter sollen immer dabei basteln, während die Kinder spielen..... Nicht so mein Fall, was ich dann auch mal gesagt habe und prompt wurde ich schief angeschaut. Es gibt aber unterschiedliche Gruppen, die einen legen mehr Wert auf gemeinsame Singspiele, die anderen malen mehr usw. Jedenfalls den Kindern tut es echt gut, unser Sohn hat sich auch schon viele Dinge von anderen Kindern abgeschaut und macht sie daheim dann nach. Alles Gute
    Antwort
  • jenny_schallmo@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 19.03.2007 14:43
    Hallo! Also ich denke eine Mutter weiß und spürt am besten was ihr Kind benötigt und was ihm gut tut. Ich würde dir empfeheln es vielleicht einmal auszutesten und dir damit deine eigene Erfahrung zu machen und zu erleben wie es deiner Tochter damit geht. Denn es reagieren ja auch alle Kinder anders und indiviuell. Pekip gefällt mir persönlich sehr, unter anderem weil in diesen Gruppen auf die Zusammesetzung der Kinder in gleicher Alterstufe geachtet wird und sie (ihrem Alter entsprechend) bereits spielerisch gefördert werden. Aber wie gesagt, vielleicht einfach ausprobieren und vertraue dir selbst und deiner Kleinen. Viel Erfolg und Spaß damit. Liebe Grüsse!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.